Nächste Wettkämpfe:


03.02.2018
Kreis-Crossmeisterschaften


Neues aus dem Leichtathletik-Kreis-Gießen:

      

Landesehrenbrief für den Gießener Kreisvorsitzenden Eckhard Paul von Sven Hölkeskamp am 27.05.2014 17:47 Uhr
+++Landesehrenbrief für den Gießener Kreisvorsitzenden Eckhard Paul

Unter reger Teilnahme der Vorstandsmitglieder des HLV Kreises Gießen und des LAZ Gießen überreichte die Gießener Oberbürgermeisterin Dietlind Grabe-Bolz im Namen des Hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier den Landesehrenbrief an Eckhard Paul. Im Magistratssitzungszimmer sagte die Oberbürgermeisterin, dass sie mit Freude diese Auszeichnung vornimmt und erwähnte, dass in Pauls Vita als Überschrift Leichtathletik, Leichtathletik, Leichtathletik stehen könnte und das mit Leidenschaft.

Eckhard Paul ist bis heute seit 1982 Kampfrichter, seit 2004 Kreisvorsitzender, im LAZ Gießen seit 1995 Vorsitzender und seit 2008 auch Abteilungsleiter im VFB 1900 Gießen. Von 1995 bis 2003 begleitete er das Amt des stellv. Kreisvorsitzenden, von 2001 bis 2004 war er Kampfrichterobmann und den Förderverein des LAZ Gießen stand er von 2005 bis 2013 vor.

Neben der Wahrnehmung dieser Aufgaben ist E. Paul Mitorganisator der LAZ Veranstaltungen, der Meisterschaften des HLV Kreises und des LAZ Gießen und der Volkslauf Veranstaltungen des VFB 1900 Gießen. Insbesondere der Volkslauf „Rund um den Schiffenberg“ zählt zu den bestbesuchten Volksläufen in Hessen. Sein besonderes Engagement gilt der elektronischen Zeitmessung.

Nicht ganz geheim zu halten war die Ehrung für E. Paul, so konnte er etwas vorbereitet sich mit Dankesworten an die Gießener Oberbürgermeisterin wenden. Ins seiner bescheidenen Art meinte er, dass das ganze gar nicht notwendig gewesen wäre, schließlich macht ihn doch die Sache Spaß, zumal er von all den anderen Unterstützung bekommt.

Die Glückwünsche der städtischen Gremien überbrachte der Stadtverordnetenvorsteher Egon Fritz, der auf die große Erfahrung und Verlässlichkeit Pauls einging. E. Fritz bezeichnete ihn als Mann der Tat und als „Mister Leichtathletik Gießen“.

Als Antragsteller fungierte der HLV Kreis, in der Person von R. Ehmig, der die Daten und Fakten zusammengetragen hatte. Den üblichen Blumenstrauß bekam Pauls Ehefrau überreicht, die ihren Gatten über Jahre hinweg den Rücken freihielt und immer großes Verständnis für seine verschiedenen Funktionen in der Leichtathletik aufbrachte. Für das LAZ Gießen gratulierte der Ehrenvorsitzende V. Clarius, der insbesondere den „Praktiker und Handwerker Paul“ herausstellte. Nachdem auch der Vereinsvorsitzende des VFB Gießen, Harald Walbott gratuliert hatte, sinnierte E. Paul auf entsprechende Fragen der Oberbürgermeisterin, dass an allem Georg Richtberg „schuld“ war, der ihn zur Leichatathletik gebracht hatte.

Die Kreisvorstandsmitglieder gratulieren und wünschen dem Kreisvorsitzenden noch viele Jahre einer guten gemeinsamen Zusammenarbeit.

Rudi Ehmig


   

Regions-Block Meisterschaften von Erich Grau am 27.05.2014 12:31 Uhr
+++Jan Reuschling LG Wettenberg und Selina Hildebrand LAZ Gießen knacken Norm für die Hessischen Block-Meisterschaften


Mit beeindruckender Punktzahl von 2676 Punkten holte sich Jan Reuschling, LG Wettenberg, den Regionstitel bei den Regions-Block-Mehrkampf-Meisterschaften, im Blockwettkampf Wurf, Jugend M15, am 17.05.2014, in Gießen.

12,74 Sekunden im 100 Meter Sprint, 12,65 Sekunden im 80 Meter Hürden Lauf, 5,44 Meter im Weitsprung, 11,40 Meter im Kugelstoßen und 35,68 Meter mit dem Diskus, brachten Reuschling den Meistertitel und die Fahrkarte zu den Hessischen. Noa Bergmann-Franke vom LAZ Gießen Stadt und Land holte sich mit 2150 Punkten im Block Wurf bei den M 14 den Regionstitel. Leider verpasste er knapp die Quali für die Hessischen Meisterschaften. Bei den Jugendlichen der Altersklasse M 13 wusste Tizian Ortwein, LG Treis, im Block Lauf zu gefallen. Mit 1981 Punkten sicherte er sich den Vizetitel, genauso wie Jonas Karger vom LAZ Gießen Stadt und Land im Blockwettkampf Lauf der Jugend M 12 mit guten 1711 Punkten.

Die Goldmedaille im Blockwettkampf Sprint, der Jugend M 12 sicherte sich der LAZ Gießen Athlet Leo Galfe mit guten 2038 Punkten. Vereinskameraden von Galfe belegten in diesem Block die Plätze 5-8.

Noch einen Titel für die LG Wettenberg holte Tim Schneider im Block Wurf bei den 12 jährigen Jugendlichen mit 1745 Punkten.

Bei den 15 jährigen Mädchen setzte Selina Hildebrand die Akzente im Block Wurf. Mit 2261 Punkten holte sie den Regions-Meistertitel nach Lollar, LAZ Gießen Stadt und Land. 13,45 Sekunden im 100 Meter Sprint, 14,25 Sekunden über die 80 Meter Hürdendistanz, 4,70 Meter im Weitsprung, 8,25 Meter im Kugelstoßen und 18,22 Meter mit der Diskusscheibe brachten ihr den unangefochtenen Sieg und ebenfalls die Qualifikation für die Hessischen Meisterschaften.

Fast 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 30 Vereinen folgten der Einladung des HLV Region Mitte. Sie fanden eine, von vielen fleißigen Helfern des HLV Kreis Gießen, am Abend zuvor, optimal vorbereitete Wettkampfstätte vor. Der Wettergott meinte es ebenfalls gut mit den Leichtathleten. Die Athletinnen und Athlelten bedankten sich mit guten Leistungen.


Wir, der Vorstand des HLV Kreis Gießen gratulieren den Meistern und sagen herzlichen Dank den vielen fleißigen, ehrenamtlichen Helfern und Helferinnen

Zweite Deutsche Meisterschaft in 2014 für Heidrun Neidel von Sven Hölkeskamp am 23.05.2014 22:15 Uhr
+++Zweite Deutsche Meisterschaft in 2014 für Heidrun Neidel (TSG Leihgestern)

Es läuft bei Heidrun Neidel wie am Schnürchen, obwohl sie als Geherin sich beim (verbotenen) Laufen nicht erwischen lassen darf. Dies ist bei ihr allerdings kein Gefahrenmoment, denn sie geht „astrein“. Dazu kommt noch, dass sie auch über die lange Strecke von 20 Km ein kontinuierliches schnelles Tempo gehen kann, was ihre 2:27,59 Stunden beweisen. Damit holte sie nach den 3000 m auf der Bahn ihre zweite Deutsche Meisterschaft bei den Seniorinnen der Klasse W 65. Im Ziel hatte sie knapp zwei Minuten Vorsprung vor der Zweitplatzierten. Die Zeit ist umso beachtenswerter, da sie bei Temperaturen um 10 Grad und im Dauerregen erzielt wurde. Mit Mütze und Handschuhe als Kälteschutz läuft man selten in der Maienzeit.

Diese Deutsche Meisterschaft wurde innerhalb des 45. Internationalen Straßengehens in Naumburg an der Saale ausgetragen. Während des Wettkampfes wird sie wenig Zeit gehabt haben um die Sehenswürdigkeiten der Domstadt in Augenschein zu nehmen, denn wie das Bild zeigt war ihr eine Männerschar dicht auf den Fersen. Diese Momentaufnahme war nicht von langer Dauer, denn mit dem Irischen Olympiasieger Heffernan über 50 Km (1. in 1:21,07 Std) und der Deutschen Elite mit Linke (Deutscher Meister in 1:21,18 Std.), vor Pohle (Vizemeister in 1:21,29 Std.) gingen „die Asse“ schnell vorbei.

Rudi Ehmig

Landesverbandsehrennadel in Gold für Ilona Rüssel (MTV Gießen) von Sven Hölkeskamp am 12.05.2014 10:24 Uhr
+++ Landesverbandsehrennadel in Gold für Ilona Rüssel (MTV Gießen)


Was beim Kreistag des HLV Kreises im Februar 2014 durch persönliche Verhinderung nicht möglich war, wurde bei der Mitgliederversammlung des MTV 1846 Gießen nachgeholt. Das „MTV Urgestein“  Ilona Rüssel bekam aus den Händen des HLV Vizepräsidenten Wilfried Bluhm die HLV Ehrennadel in Gold. Rudolf Ehmig, als Vertreter des HLV Kreises Gießen, bedankte sich beim MTV-Vorsitzenden, dass mit der Mitgliederversammlung ein würdiger Rahmen für diese hohe Auszeichnung gefunden wurde.

Ilona Rüssel übte die Kampfrichtertätigkeit von 1975 bis 1989 aus und war danach bis zum heutigen Tage weiterhin Helfer bei Veranstaltungen des HLV Kreises und des LAZ Gießen. Als frühere Schulsekretärin war ihr das Protokoll schreiben „auf den Leib geschnitten“, was sie seit 1985 im LAZ, im Förderverein des LAZ und auch seit zwei Jahren im MTV Gießen erledigt.

Als Übungsleiterin für das Deutsche Sportabzeichen wirkt sie seit 1985 und erwarb 1997 dafür die Prüferlizenz. Der Umgang mit der aus Damen bestehenden Sportabzeichen Gruppe bereitet allen große Freude,  zumal auch die Geselligkeit wesentlicher Bestandteil ist und gepflegt wird.


Rudi Ehmig

Kinderleichtathletik /Teamwettbewerb von Erich Grau am 10.05.2014 10:50 Uhr
+++ Kinderleichtathletik-Teamwettbewerb für U8 und U10, in Alten-Buseck, großer Erfolg.

So sahen es der Ausrichter, TSG Alten-Buseck, die Trainer, die vielen begeisterten Zuschauer und die große Anzahl der teilnehmenden Jungen und Mädchen. 13 verschiedene Teams (ein Team besteht aus 6-11 Kindern) waren am Freitagabend der Einladung gefolgt. Vieles war anders als bei den bisherigen Leichtathletikveranstaltungen. Da tauchten auf einmal Wettenberger Raketen, Wettenberger Sputniks und TSG Flitzis auf. Sogar ein Dream Team aus Lich war dabei, Kleebachflitzer, LA Kids und Kilas, die Gro-Lis und sogar springende Flöhe aus Burkhardsfelden tummelten sich fröhlich und ausgelassen, zusammen mit dem LAZ Gießen-TSG Lollar, auf dem Grün des schönen Leichtathletikstadions in Großen Buseck. Da standen Bananenkisten herum, Kirmesbänke auf denen farbige Hütchen verteilt standen. Es war sehr wohl eine Leichtathletikveranstaltung, ein Kinderleichtathletik-Teamwettbewerb für Jungen und Mädchen der Altersklassen U8 und U10.

Angeboten wurden für die Teams der U8 ein Vierkampf (Hürdensprint-Pendelstaffel, Zielweitsprung, Drehwurf, Tandem-Biathlon). Hier setzten sich "Die Kilas" aus Großen-Linden als Punktbeste vor dem "ASC Dream-Team" aus Lich und den "TSG Flitzis 1" aus Alten-Buseck, durch.

Für die U10 wurde ein Mannschafts-Fünfkampf (Hürdensprint-Pendelstaffel, 40 Meter Sprint, Weitsprung-Staffel, Drehwurf, Tandem-Biathlon) angeboten.

In dieser Altersklasse konnten sich die "Wettenberger Raketen" vor den "TSG Flitzis 2" aus Alten-Buseck, den "LA Kids" aus Großen-Linden, den "Kleebachflitzern "" vom TSV Allendorf/Lahn, dem "ASC Dream-Team" aus Lich, den "Kleebachflitzern 1" vom TSV Allendorf/Lahn, den "Die Gro-Lis" aus Großen-Linden, dem KiLa Team "LAZ Gießen-TSG Lollar, den "Wettenberger Sputniks" und den "Spring Flöhe Burkhardsfelden", behaupten.

Ein ganz großes Lob gebührt den Ausrichtern dieser Veranstaltung mit den vielen freiwilligen Helfern. Besonders hervorzuheben ist die sehr teilnehmeraktivierende Stadionsprecherin. So war es möglich, eine tolle Kinderleichtathleltik-Veranstaltung, die durch exakte Organisation immer im Zeitplan war, innerhalb der festgesetzten Zeit, durchzuführen.

Den freudigen Schlusspunkt setzte dann pünktlich eine würdevolle Siegerehrung, mit leckeren Naschereien und tollen Urkunden. Alle waren sich, in strahlende Kindergesichter blickend, einig. Leichtathletik ist einfach nur klasse!!!


Wir, der Vorstand des HLV Kreis Gießen, gratulieren allen teilnehmenden Mannschaften und bedanken uns bei dem Ausrichter und den vielen freiwilligen Helfern.

Fotos; Jörg Theimer


 

 

Goldmedaille von Sven Hölkeskamp am 29.04.2014 19:51 Uhr

+++ Goldmedaille, zweite und dritte Plätze für Geherinnen aus dem LA Kreis Gießen bei den Hallen-Masters-Leichtathletik-Weltmeisterschaften in Budapest.


In der Woche vom 25. bis 30.3.2014 tummelten sich 330 Geher/innen in den verschiedenen Altersklassen und auf verschiedenen Strecken um Sieg und (Ehren)Plätze bei den in Budapest ausgetragenen Welt- Senioren-Titelkämpfen. Aus dem LA-Kreis Gießen nahmen Heidrun Neidel (TSG Leihgestern) und Leni Elbing (LGV Marathon Gießen) teil.

Heidrun Neidel stellte sich in der AK W 65 der Konkurrenz im 3000m Hallengehen und belegte in der Zeit von 20:06,58 Minuten einen passablen vierten Platz. Drei Tage zuvor verfehlte Leni Elbing auf der gleichen Strecke in der AK W 75 den Silberrang hauchdünn und musste sich mit der Bronzemedaille in der Zeit von 22:38,47 Minuten zufrieden geben.

Besser „erging“ es Leni Elbing auf der 10 Km-Straßenstrecke, wo sie in 1:17.24 Std. den Silberrang belegte. Eine Schnapszahl war am Ende die Zeit für Heidrun Neidel, in 1:11,11 Std. wurde sie fünfte in ihrer AK W 65. Groß war die Freude, als das Ergebnis der Team-Wertung feststand. Mit Ursula Klink (TV Groß Gerau), Heidrun Neidel (TSG Leihgestern) und Margarethe Molter (TV Groß Gerau) gewann in der AK W 65 Deutschland die Goldmedaille vor Frankreich.

Der Vorstand des LA-Kreises Gießen freut sich mit den beiden erfolgreichen Geherinnen und gratuliert zu diesen großartigen Erfolgen.

Rudi Ehmig


Seite:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33
Updates:

Webseite:

Updated: 12.11.2017

- Vereinsupdate: VfB Ruppertsburg

- Vereinsupdate: LAZ Gießen - SV 1928 Garbenteich

- Vereinsupdate: SV Teutonia Steinheim



Ausschreibungen:

Updated: 25.10.2017

- Kreis-Crossmeisterschaften

- Kinderleichtathletik-Teamwettbewerb U8 und U10

- Herbstmeeting

- KiLa U8-U10

- Offene Senioren Kreismeisterschaften mit 800 m U14 und U12



Ergebnisse:

Updated: 23.09.2017

- Herbstmeeting

- Offene Senioren Kreismeisterschaften mit 800 m U14 und U12

- Kreis Einzelmeisterschaften U12 U14

- Kreismehrkampf Meisterschaften mit Rahmenprogramm

- Bahneröffnung / Regionsblock Meisterschaften