Nächste Wettkämpfe:


03.02.2018
Kreis-Crossmeisterschaften


Neues aus dem Leichtathletik-Kreis-Gießen:

      

Hessische Meisterschaften Lang- und Kurzstaffel von Erich Grau am 27.05.2017 14:04 Uhr

+++ Hervorragende Leistungen unserer Kreisathletinnen und Athleten bei den Hessischen Meisterschaften der Lang- und Kurzstaffeln in Friedberg am 25.05.2017

Gleich zwei Hessentitel brachten unsere Athleten von den Hessischen Lang- und Kurzstaffel Meisterschaften mit nach Hause.

In der 4x400 m Staffel der Männer erlief sich die Staffel des LAZ Gießen, mit Malte Schakau, Nikolai Schütze, Christopher Wenzel und Niklas Harsy, in einer Zeit von 3:18,47 (DLV Quali für die DM Erfurt, 3:18,00 Min.), klar vor den Mannen aus Wehrheim-Camberg (3:22,73) und der LG Bad Soden/Sulzbach/Neuenhain (3:23,07) den Hessentitel.

In der 3x800 m Staffel der Weiblichen Jugend U14 war es die Staffel der LG Wettenberg, mit Emma Hofmann, Jana Becker, und Lene Teßmer, die sich in 7:43,89 Min. den Meistertitel vor den Staffeln der LG Eintracht Frankfurt ( 7:48,11) und StG Darmstadt/Gelnhausen (7:50,32) klar sicherten.

-Bericht folgt-

Der gesamte Vorstand des HLV Kreis Gießen gratuliert ganz herzlich zu diesen zwei HM Titeln

HM Mehrkampf 2017 Darmstadt von Erich Grau am 21.05.2017 15:25 Uhr

+++ Malte Scharkau LAZ Gießen Stadt und Land Hessischer Meister im Zehnkampf der Männer

(jth) Die noch junge Leichtathletik-Freiluftsaison bot einen ersten Höhepunkt. Die hessische Nachwuchs-Elite im Mehrkampf ging in Darmstadt an den Start um den Hessenmeister zu küren. Aus der hiesigen Region waren nur vier LAZ-Mehrkämpfer am Start gewesen.

Im Feld der Männer war Malte Schakau LAZ Giessen / VfB Giessen am Start. Er sicherte sich mit 6.623 Punkten und einer neuen Bestleistung, in einem sehr starken Teilnehmerfeld, die Hessenmeisterschaft. Der Athlet von Trainer Markus Czech war mit seiner Leistung zufrieden und konnte sein letztjähriges Ergebnis deutlich verbessern, womit er sich auch die DM-Norm sicherte. „ Die Hessischen-Mehrkampf sind eigentlich zu früh in der Saison, doch Malte ist in einer guten Frühform“ so der Trainer.

Malte Schakau kommentierte seine Leistung wie folgt: „Ich bin trotz Gegenwind mit Bestleistung in den ersten Tag gestartet, mit 11.66sec über 100m. Im Weitsprung habe ich die Bestleistung mit 6,26m eingestellt. Hier habe ich noch Potenzial nach oben. Es folgte Zehnkampfbestleistung im Kugelstoßen mit 12,47m. Mein Saisonziel ist es aber die 13m zu knacken. Große Überraschung gab es dann für mich beim Hochsprung, denn mit 1,87m bin ich erstmals über Körpergröße gesprungen und die abschließenden 400m waren mit 50.53sec und persönlicher Bestleistung ein guter Abschluss des ersten Tages. Der zweite Tag fing mit 15.75 s über die Hürdendistanz ordentlich an, obwohl ich mir vortags beim Hochsprung eine leichte Zerrung zugezogen hatte, die mich dauerhaft ablenkte. Der Diskus lief mit 34,93m leider nicht so gut wie es im Training aussah. Im Stabhochsprung habe ich meine Bestleistung von 3,90m eingestellt und es folgten solide 51,72m im Speer. Abschließend konnte ich für mich gute 4:49.63min über 1500m erzielen, so dass ich insgesamt mit meiner neuen Bestleistung sehr zufrieden bin. Jetzt kann ich mich auf die deutschen Meisterschaften im August in Kienbaum vorbereiten“ so Malte Schakau.

Im Neunkampf der Jugend M 15 konnte Jean Arisa (LAZ/MTV Gießen) mit neuer Bestleistung von 4.814 Punkten die Bronzemedaille mit nach Hause nehmen. Sein Trainer Adrian Becker war begeistert von seinem jungen Athleten: „ Er ist Super mit Bestleistung im Hochsprung von 1,54 gestartet, im Weitsprung konnte er mit 5,21m im dritten Versuch überzeugen. Hürden waren der Hammer mit 12,56 sec, denn hier konnte er sich extrem steigern. Diskuswerfen (34,55m) kann er mit seinem Armzug und im Speer haut er eine Megabestleistung von 42,41m raus. Im abschließenden 1000m hätte er eine 2:51min für die DM-Norm laufen müssen. Er hat es leider ein wenig verbummelt mit 3:07,88min. Wir peilen evtl. noch einen weiteren 9-Kampf an, denn auch die Mannschaft hat die Chance die DM-Norm zu knacken. Es gewann in einer knappen Entscheidung Jan Volkmer (Eschweger TSV) mit 4.896 Punkten vor Daniel Dietrich vom Wiesbadener LV ( 4.891)

Louise Jacobi (LAZ / SV Garbenteich) belegte im Siebenkampf der Jugend W 15 mit 3.337 Punkten einen ausgezeichneten vierten Rang unter den 18 gestarteten Athletinnen. „ Mit ihr ging es bergauf und bergab. Durch ihren Sturz bei der Bahneröffnung über die Hürden, war sie hier sehr vorsichtig unterwegs. Die 13,62 sec sind also ausbaufähig. Gut lief es für sie im Weitsprung mit 4,67 m sowie mit übersprungenen 1,50 m im Hochsprung. Es siegte Jenna Feyerabend (TV Gr.-Gerau) mit ausgezeichneten 4.097 Punkten vor Vivian Arnold ( Königsteiner LV / 3.471) und ihrer Vereinskollegin Katja Richardson (3.443)

Anna Greim (LAZ/ VfB Giessen) konnte leider wegen Rückenbeschwerden den Siebkampf der Frauen nicht beenden. „ Das Risiko einer Verletzung mussten wir vermeiden. Bis dahin war sie mit 15,93 sec auf der 100 m Hürdenstrecke, 26,43 sec über 200 m und übersprungenen 1,56 m im Hochsprung auf Silberkurs gewesen“ so Trainer Markus Czech.

Der gesamte Vorstand des HLV Kreis Gießen gratuliert zu diesen außergewöhnlichen Leistungen

 

 

 

Kreishallenmeisterschaften U12 U14 Kila Wettbewerb U10 Einlagewettbewerbe U16 von Erich Grau am 21.02.2017 09:26 Uhr

+++ Kreishallenmeisterschaften U12 + U14 und Hallensportfest der U10 mit Einlagewettbewerbe für die U16 in Buseck ein voller Erfolg

Fast 180 Teilnehmer/Innen aus 20 Vereinen nahmen nach fast 10-jähriger Hallenmeisterschaftsabstinenz in der Sportstadt Gießen, die Möglichkeit wahr, sich in den jeweiligen Altersklassen auf Kreisebene zu messen. Eine hervorragend präparierte, den Wettkampfedürfnissen der jungen Leichtathleten/Innen und der vielen Zuschauer voll gerecht werdend, Sporthalle der GesSchule Buseck, organisiert vom SPV 1928 Garbenteich, zusammen mit dem HLV Kreis Gießen. Viele fleißige Hände sorgten für einen reibungslosen Ablauf und erhielten ihre Belohnung von den jungen Athleten/Innen in Form von teils hervorragenden Leistungen.

So sprintete bei den Kindern der AK M10 im 35m Finale Janne Ulferts vom TV Großen-Linden in 6,16 sek. zum Sieg und Kreismeistertitel. Auch im Medizinballstoßen setzte sich Ulferts mit sehr guten 7,10 m, vor dem Zweitplatzierten Benedikt Becker vom LAZ Gießen/SV Garbenteich 5,90m durch. Im 35m Hürden/Bananenkistenrennen siegte Becker mit einer Hundertstel sek. vor Ulferts (6,71sek.) in 6,70 sek. und holte sich den Kreismeistertitel. Becker "kann nicht nur schnell" und kurz, er siegte auch auf der 8 Runden Distanz in 2:43,61 min. und mit übersprungenen 1,18 m im Hochsprung. In der Altersklasse der Kinder M11 heißt der frisch gebackene Kreismeister 35m Sprint, 6,11 sek. Lenny Hilgarth, TSG Alten-Buseck. Die 8 Runden Distanz legte am schnellsten Nils Trube von der LG Wettenberg in 2:42,20 min zurück und erkämpfte sich den Titel knapp vor Lenny Hilgarth TSG Alten-Buseck 2:42,39 min. Den Bananenkisten/Hürdenlauf entschied in der Altersklasse M11 Jacob Hildebrand LAZ Gießen/SV Garbenteich in guten 6,99 sek. für sich und darf sich ab sofort Kreismeister in dieser Disziplin nennen. Gleich zwei Titel holte sich Luis Fiedler von der LG Wettenberg. Fiedler war siegreich im Hochsprung mit einer Höhe von 1,12m und im Medizinballstoßen mit einer Weite von 7,50m. Den 4x1 Runde Staffelwettbewerb gewann das Team der TSG Alten-Buseck (Jung, Döhring, Becker, Hilgarth) in 68,46 sek. In der Altersklasse Jugend M12 war es Lorenz Przybilla von der TSG Alten-Buseck, der das 35m Sprintfinale (5,93 sek.) vor Ryan Atkinson SF Burkhardsfelden (6,00 sek.) gewann. In den Disziplinen 8 Runden (2:41,06 min.), 35m Hürden (7,53 sek.) Hochsprung (1,23m) und Kugelstoßen (5,25m) ging jeweils (leider ohne Konkurrenz) Ryan Atkinson , SF Burkhardsfelden, als Sieger hervor. Neuer Kreismeister in der Altersklasse der M13 ist sowohl im 35m Sprint Malte Beyer, TSG Alten-Buseck, in 5,45 sek., als auch im Kugelstoßen mit gestoßener Weite von 8,80m. Den 8 Runden Lauf (2:40,12min) gewann Maximilian Rößler, SF Burkhardsfelden, genauso wie den Hürdenlauf (6,92 sek.) und den Hochsprung (1,26m). Die als Einlagewettbewerbe gewerteten Disziplinen Hochsprung(1,40) und Kugelstoßen (8,48m) der Altersklasse M14 gewann (leider ebenfalls ohne Konkurrenz) Lennart Wehrum, LAZ Gießen/SV Garbenteich. In der Altersklasse der M15 setzte sich im Hochsprung Justus Mitzscherling mit 1,59m vor Jean Arisa, 1,50m, beide LAZ Gießen/MTV Gießen, durch. Im Kugelstoßen M15 hatte dann Jean Arisa die Nase vorn und siegte mit guten 11,72m vor Florian Hilbert ebenfalls LAZ Gießen/MTV Gießen 10,66m. Bei den Jüngsten der Altersklasse M8 und M9 taten sich besonders Jonah Krombach LAZ Gießen/TSG Lollar im Sprint hervor mit guten 6,93 sek.,Maximiliano Jasso, TSG Lollar, im 35m Bananenkisten/Hürdenlauf 8,28 sek., Ilias Kokkinas, TV Großen-Linden, im 3er Hopp Weitsprung 4,58m und Denislav Karabonev von der LG Wettenberg, der den Medizinballstoß gewann 4,50m. Die 6 Runden gewann Oscar Hausner LG Wettenberg in 2:13,00 min. vor Jonah Krombach LAZ Gießen/TSG Lollar 2:17,83 min. Bei den M9 waren Max Volz, TSG Alten-Buseck mit Siegen im 35m Sprint 6,31 sek. und 35m Bananenkistenlauf 7,16 sowie Pascal Kinzenbach, siegreich im Medizinballstoßen 5,60m und 6 Runden Lauf 2:10,05 min. Den 3er Hopp Weitsprung gewann Theo Hildebrand LAZ Gießen/SV Garbenteich 5,30m vor Pascal Kinzebach LAZ Gießen/TV Großen-Buseck und Max Volz TSG Alten-Buseck.

Bei den weiblichen Kindern W10 waren es Smilla Ströppler, LAZ Gießen/TSG Lollar, die in einer Zeit von 6,15 sek. über die 35m Sprintstrecke zu Kreismeisterehren rannte. Lisa Reuter ebenfalls TSG Lollar, holte sich Gold und den Titel Kreismeisterin auf der 8 Runden Strecke in guten 2:50,51min. und der Bananenkisten/Hürdenlauf hat eine neue Titelträgerin namens Theresa Berghoff von der LG Wettenberg in 7,00 sek. Im Hochsprung und Medizinballstoßen heißen die neuen Titelträger Adeleen Rohlfing, ASC Licher Wald, mit übersprungener Höhe von 1,15m und Marlene Löffler LAZ Gießen/MTV Gießen mit einer gestoßenen Weite von genau 6,00m. Jana Becker, LG Wettenberg, konnte sich in der Altersklasse der W11 über 3 Kreismeistertitel freuen. Den 35m Sprint absolvierte Becker siegreich in 5,78 sek., ebenso wie den 8 Runden Lauf in 2:34,88 min. und auch den 35m Bananenkisten/Hürdenlauf in 6,60 sek. Meistertitel im Hochsprung und Medizinballstoßen gingen jeweils an Leandra Riehm LAZ Gießen/TSG Lollar mit übersprungenen 1,15m und Lara Gruß ASC Licher Wald mit gestoßenen 7,50m. In dem 4x1 Runde Staffelwettbewerb waren die Mädels der LAZ Gießen Staffel nicht zu schlagen. Hier gewann Brandel, Dozella, Scholz und Stöppler den Kreismeister Titel in 65,37 sek. vor der Staffel der LG Wettenberg 69,08 sek. Ein packendes Rennen lieferten sich Lucy Saul und Lynn Rüspeler bei de LG Wettenberg auf der 35m Sprint Distanz der W12er. Sieben Hundertstel (5,70 sek.) brachten Lucy Saul die Goldmedaille und den Titel Kreismeisterin vor ihrer Mannschaftskameradin Lynn Rüspeler (5,77 sekl.) einmal in Schwung gekommen, erlief sich Saul auch noch den Kreismeistertitel über 35m Hürden in 7,14 sek. Die Titel im 8 Runden lauf und im Hochsprung holten sich Vivien Schubert TSG Alten-Buseck in 2:49,10 min. und Mayleen Rohlfing ASC Licher Wald im Hochsprung mit übersprungenen 1,25m. Den Kugelstoßwettbewerb beendete Lea Stecher LAZ Gießen/TSG Lollar siegreich mit einer Weite von 5,62m. In der Altersklasse der M13 trug sich Emma Hoffmann, LG Wettenberg, ebenfalls gleich zweimal in die Liste der siegreichen Athletinnen ein. Sie errang Meisterehren im 35m Sprint der W13 in sehr guten 5,56 sek. und im Hochsprungfinale mit einer übersprungenen Höhe von 1,31m. Im 35m Hürdenfinale musste sich Hoffmann dann der neuen Kreismeisterin Dana Wettstein LAZ Gießen/TS Großen-Buseck 6,69 sek. geschlagen geben und wurde in 6,77 sek. Vizemeisterin. Den 8 Runden Lauf absolvierte Lena Teßmer, LG Wettenberg in 2:35,03 min. als neue Kreismeisterin und Mia Drozella, LAZ Gießen/TSG Lollar, darf sich ab sofort Kreismeisterin im Kugelstoßen, mit einem Stoß von 6,74m nennen. Zudem war Drozella mit ihren Kameradinnen (Mikolas, Stecher, Wettstein, Drozella) in der 4x1 Runde Staffel erfolgreich. In einer guten Zeit von 83,58 sek. holten sie den Kreistitel vor der Staffel der LG Wettenberg 84,02 sek. Die Einlagewettbewerbe Hochsprung und Kugelstoßen entschieden jeweils Kira Pasanbegovic LAZ Gießen/TSG Lollar W14 mit 1,30m, Johanna Schindler ebenfalls TSG Lollar mit einer Weite von 8,45m und Hochsprung W15 Luise Jacobi LAZ Gießen/SV Garbenteich 1,42m und Kugelstoßen ebenfalls Jacobi mit sehr guten 8,21m, für sich. Auch bei den Mädels sorgten die Jüngsten W8 und W9 für tolle Ergebnisse. So konnte sich Hanna Dedler, LAZ Gießen/MTV Gießen gleich zweimal auf das Siegertreppchen stellen. Sowohl im 35m Sprint der W8 siegte Hedler in 6,39 sek., als auch im kräftezehrenden 6 Runden Lauf in 2:01,11 min. Das 35m Bananenkisten/Hürdenrennen gewann Lotta Braun, LAZ Gießen/TSG Lollar in 8,17 sek. und den 3er Hopp Weitsprung entschied Jette Scholz ebenfalls TSG Lollar, klar für sich mit gesprungenen 5,28m. Paula Bartunek, ASC Licher Wald, stieß den Medizinball auf gute 4,60m. Bei den M9 war Christina Berghoff, LG Wettenberg, im 35m Sprint in 6,35 sek. erfolgreich. Sophie Schleiter TSV Nauborn schnappte ihr im 35m Bananenkisten/Hürdenlauf (7,19 sek.) und 3er Hopp Weitsprung (5,63m) die Siege weg. Den Sieg im Medizinballstoßen holte sich Frederike Kraft von der LG Wettenberg mit einer Weite von 6,00m und den 6 Runden Lauf bestritt Merle Hass in einer guten zeit von 2:12,16 min. siegreich.

Der Gesamtvorstand des HLV Kreis Gießen gratuliert den Meistern und Platzierten zu sehr guten Leistungen. Einen besonderen Dank richten wir an die Ausrichter, Organisatoren und fleißig Zupackenden

 

Süddeutsche Meisterschaften Halle 2017 von Erich Grau am 06.02.2017 15:37 Uhr

+++ LAZ Gießen 4 x 400m Staffel holt sich den Titel "Süddeutscher Meister Halle 2017"

von Weschpfennig, Harsy, Schütz und Wenzel LAZ Gießen Stadt und Land, dominieren die Staffelkonkurrenz in 3:25,05min

Alexandra Stuhlmann U20 LAZ Gießen, musste sich mit dem undankbaren 4 Platz in 10:21,24min zu frieden geben.

 

 

 

 

 

 

 

 

Hessische Meisterschaften Halle 2017 von Erich Grau am 06.02.2017 15:27 Uhr

+++ Christopher Wenzel wird Hessischer Meister Halle 2017

Einen starken Auftritt boten die LAZ-Läufer Christopher Wenzel, Niklas Harsy und Alexandra Stuhlmann.

Bei den Männern war das LAZ Gißen über die 800m Distanz mit Christopher Wenzel und dem eigentlich noch der U20 angehörenden Niklas Harsy vertreten. Während Wenzel im Lauf der Schnellste von Anfang an das Tempo bestimmte, hielt sich Harsy die ersten Runden im hinteren Feld auf. Nach kurzzeitiger Führungsabgabe übernahm Wenzel in der letzten Runde erneut die Initiative und die Spitze und verteidigte diese gegenüber seinem sprintstarken Trainingsgefährten Harsy bis ins Ziel. "Christopher Wenzel hat ein starkes Rennen gelaufen und alles richtig gemacht", freute sich LAZ-Lauftrainer Erich Gebhardt. Wenzel gewann mit 1:52,82min vor Harsy 1:53,81min. Eine gute Vorstellung bot auch Nicolai Schütz der über 400m mit 51,45s seinen Zeitlauf gewann und damit als Dritter nur knapp Christian Brunnberg Königssteiner LV und Steffen Schattner Wiesbadener LV den Vortritt auf dem Siegerpodest lassen musste.

Über die 1500m  Distanz trat Alexandra Stuhlmann vom LAZ Gießen an. Die U20-Läuferin führte mit Julia Altrup VFL Marburg im Schlepptau bis eine Runde vor Schluß das Frauenfeld an, musste jedoch in der letzten Runde die Marburgerin ziehen lassen und erkämpfte in guten 4:49,87min souverän den zweiten Rang.

Der Vorstand des HLV Kreis Gießen gratuliert den Meistern, Vizemeistern, Bronzemedaillengewinnern und gut platzierten zu diesen hervorragenden Ergebnissen

Kreistag HLV Kreis Gießen 2017 in Großen-Linden von Erich Grau am 05.02.2017 13:47 Uhr

+++Ehrungen für Arisa, Grau, Harsy, Nagorr, Stuhlmann und Wüsten

Eine sehr überschaubare Anzahl Mitgliedsvereine folgten der Einladung des HLV-Kreisverbandes Gießen zum Leichtathletik-Kreistag in die Sportstätte nach Großen-Linden, mit dem TV Großen-Linden als örtlichem Gastgeber in seinem Jubiläumsjahr.

Zu Gast war der HLV-Vizepräsident Wilfried Bluhm, der in seinem Grußwort, welches er auch im Namen der HLV Präsidentin Anja Wolf-Blanke aussprach, den Kreisvorstand aufforderte, "nicht müde zu werden, noch mehr Vereine für die gemeinsame Sache Leichtathletik zu aktivieren", der aber auch darauf hinwies, dass es nicht hinnehmbar sein, dass sich so viele Vereine des Kreises Gießen ihrer Pflicht, Teilnahme an dem Kreistag, entzögen.

Nach der würdevollen Totenehrung zeichnete der Kreisvorssitzende Eckhard Paul und HLV Vizepräsident Wilfried Bluhm, mit Clara Wüsten TV Großen-Linden und Jean Arisa LAZ Gießen beide Jg. 2002, die beiden vielseitigsten Leichtathleten/In des Jahrgangs U16, mit dem Walter-Stier-Gedächtnispreis, einem Wertgutschein und dem HLV Jahrbuch aus.

Ein besonderes Highlight stellte die zum zweiten Mal durchgeführte Ehrung "Herausragender Nachwuchsathleten", heißt Teilnahme an Deutschen Meisterschaften 2016, des HLV Kreises Gießen, dar. (In dem Zusammenhang teilte der Sportwart des Kreises den Anwesenden mit, dass ein frischgebackener "Deutscher Hochschulmeister" unter den Anwesenden ist. Julius Grau LAZ Gießen Jg. `98, ist von den Deutschen Hochschultitelkämpfen mit der Goldmedaille und dem Titel "Deutscher Hochschulmeister 2017, errungen für die WG THM/JLU Gießen, zurückgekehrt). In Anerkennung der außerordentlichen Leistungen der Kreisathleten/In wurde die Ehrung durch Video- und Bildershow mit leichtathletischen Impressionen jedes Athleten/In untermalt, Sportwart Erich Grau hob während seiner Laudatio explizit auch die chrakterliche Integrität eines jeden Athleten/In hervor. "Wir sind sehr stolz auf Euch als Leistungsträger und Botschafter der Leichtathletik unseres Kreises über unsere Landesgrenzen hinaus auf nationaler Bühne, Botschafter einer fairen und sauberen Leichtathletik..." so Grau in seiner Laudatio. Für Schmunzel bis hin zu schallendem Gelächter sorgten Videosequenzen, welche die Anfänge unserer heutigen U20 Leistungsträger, dem "goldenen" `98er Jahrgang zeigten. Neben dem auflockernden Aspekt wollte Grau aufzeigen, dass bei sehr guter Vereinsbetreuung und begleitender Förderung, sehr wohl ein Verbleib, von Kindesbeinen an bis hin zur Aktiven-Leichtathletik, erfolgreich betrieben werden kann. Der Kreisvorsitzende Eckhard Paul und der HLV Vizepräsident Wilfried Bluhm ehrten mit Glückwünschen und einer Ehrengabe folgende Kreisathleten:

Nicklas Harsy LAZ Gießen Jg. 1998, Bronzemedaillengewinner über 800m Deutsche Jugendmeisterschaften, darüber hinaus Süddeutscher Meister, Hessischer Meister. Julius Grau LAZ Gießen Jg. 1998 Teilnehmer Deutsche Meisterschaften 110m Hürden 9. Platz, darüber hinaus Süddeutscher Vizemeister, Hessischer Meister, Teilnehmer Deutsche Meisterschaften 10-Kampf, Deutsche Hallenmeisterschaften. Christoper Nagorr LAZ Gießen Jg. 1998, Teilnehmer Deutsche Meisterschaften, Endlaufteilnahme 110m Hürden 5. Platz, Deutscher Meister Block, Süddeutscher Meister, Hessischer Meister. Alexandra Stuhlmann LAZ Gießen Jg. 1998, Teilnehmerin Deutsche Meisterschaften 5. Platz 3000m , Süddeutsche Meisterschaften sowie Hessenmeisterin. Zusätzlich hatte es Clara Wüsten TV Großen-Linden Jg. 2002, geschafft sich in die Riege "Herausragender Nachwuchsathleten" der `98er zu platzieren mit, Teilnahme Deutschen Meisterschaften Block Sprint/Sprung, Hessische Meisterin Mehrkampf, Landesauswahl Hessen.


Im Anschluss erfolgte die Aussprache zu den einzelnen Fachberichten des Vorstandes mit einstimmiger Entlastung.

Sportwart Grau wies an dieser Stelle noch einmal explizit auf die erfolgreiche Umsetzung der vor 3 Jahren formulierten strategischen Ziele hin. Betonte aber auch, dass es noch großer Anstrengungen von Verbandsseite, im Schulterschluss mit den Vereinen, Schulen, politischen Institutionen bedarf, die Leichtathletik aus dem ""Dornröschenschlaf" zu holen und wieder in den Mittelpunkt des sportlichen/gesellschaftlichen/Medialen Geschehens zu rücken. An dieser Stelle griff Erich Grau noch einmal das Thema des HLV Vize Bluhm auf " der Kreistag ist eine Pflichtveranstaltung für alle im Kreis befindlichen Vereine". Eindringlich bestätigte Grau diesen formalen Ansatz, verwies jedoch auch auf die Bringschuld des Verbandes und hinterfragte die eigene Tätigkeit im Kreisverband sehr selbstkritisch, "wir als Leichtathletik Verband müssen unsere Arbeit transparenter machen, wir müssen den Nutzen, den wir für unsere Mitgliedsvereine generieren, der dann letztendlich unseren Athleten/Innen zu gute kommt, dezidierter mitteilen, wir müssen den intensiveren Schulterschluß mit unseren Vereinen suchen, gemeinsame Zukunftsstrategien entwickeln, wir müssen unseren Vereinen aufzeigen, das nur ein starker, von vielen Vereinen legitimierter Verbandsvorstand in der Lage ist, unsere gemeinsame Vision in Ziele zu überführen und aus diesen Zielen heraus auch Maßnahmen zu generieren. Verbandsarbeit bedeutet nicht nur, als Ausrichter, Organisator einer Kreismeisterschaft zu wirken, sondern Verbandsarbeit heißt, für die Leichtahthletik sportpolitische Impulse zu geben, Impulse für eine in die Zukunft gerichtete Leichtathletik für den Sportkreis Gießen."

Der nächste Tagesordnungspunkt beinhaltet die Wahlen des Vorstandes HLV Kreis Gießen.

In Ihren Ämtern/Funktionen/Positionen wurden für weitere zwei Jahre bestätigt, respektive neu gewählt:

  • Eckhard Paul Vorstandsvorsitzender
  • Heinz-Jürgen Ruhl stellvertretender Vorstandsvorsitzender
  • Erich Grau Sportwart Leistungssport
  • Erich Grau Wettkampfwart
  • Erich Grau Pressewart (Neuwahl da Clemens Grau sich nicht mehr zur Wahl stellte)
  • Olaf Blankenburg Kassenwart (Neuwahl, da Karin Lellek sich nicht mehr zur Wahl stellte)
  • Adrian Becker Jugendwart (Neuwahl, da Beke Scheil sich nicht mehr zur Wahl stellte)
  • Adrian Becker Beauftragter für Kinderleichtathletik (Neuwahl, da Beke Scheil sich nicht mehr zur Wahl stellte)
  • Ive Schubert Breitensportwart
  • Ive Schubert Lauftreffbeauftragter
  • Reinhard Moosmayer Kampfrichterwart
  • Reinhard Schreiner Seniorensportwart (Neuwahl)
  • Lehrwart (NN) diese Position konnte leider nicht besetzt werden
  • Klaus Powilleit Schulsportbeauftragter
  • Jan Werner Statistiker
  • Rudolf Ehmig Vereinsbetreuer / Ehrungen
  • Niklas Harsy Schriftführer (Neuwahl, da Cornelia Mossmayer sich nicht mehr zur Wahl stellte)

Zum Schluss ergriff noch einmal Erich Grau in seiner Funktion als Sportwart das Wort. Er bedankte sich bei all den Vorstandsmitgliedern welche sich nicht mehr zur Wahl gestellt hatten, für die sehr konstruktive Zusammenarbeit und hob die ganz persönliche Empfindung "es hat mir große Freude bereitet, mit Euch zusammenarbeiten zu dürfen, zusammen gestalten aber auch in einer positiven, wertschätzenden Streitkultur, zusammen streiten zu dürfen. Ich wünsche jedem Einzelnen alles erdenkliche Gute für die Zukunft."


Die nächste Herbsttagung des Leichtathletikkreises Gießen?

Als Vorschlag wurde die TSG Leihgestern aufgeführt, in ihrem Jubiläumsjahr. Dieser Vorschlag wird verifizierend mit dem Ausrichter besprochen.

Seite:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33
Updates:

Webseite:

Updated: 12.11.2017

- Vereinsupdate: VfB Ruppertsburg

- Vereinsupdate: LAZ Gießen - SV 1928 Garbenteich

- Vereinsupdate: SV Teutonia Steinheim



Ausschreibungen:

Updated: 25.10.2017

- Kreis-Crossmeisterschaften

- Kinderleichtathletik-Teamwettbewerb U8 und U10

- Herbstmeeting

- KiLa U8-U10

- Offene Senioren Kreismeisterschaften mit 800 m U14 und U12



Ergebnisse:

Updated: 23.09.2017

- Herbstmeeting

- Offene Senioren Kreismeisterschaften mit 800 m U14 und U12

- Kreis Einzelmeisterschaften U12 U14

- Kreismehrkampf Meisterschaften mit Rahmenprogramm

- Bahneröffnung / Regionsblock Meisterschaften