Nächste Wettkämpfe:


03.10.2018
Mittelhessen-Cup, 27. Treiser Volkslauf, 0,4/1,2/5/7,5/10/11/21,1 km

17.11.2018
Mittelhessen-Cup, 39. Alten-Busecker Winterlaufserie, 2/5/10 km

Neues aus dem Leichtathletik-Kreis-Gießen:

+++ Kinderleichtathletik Ergebnisse online      +++ Auschreibung/Zeitplan Herbstmeeting neu, 8x50 m Staffel Ausschreibung für ein neues Format einer Schülerstaffel      +++ Ankündigung! Herbsttagung HLV Kreis Gießen 07.12.2018 in Linden      

Vor- und Querdenker Kurt Drolsbach vollendete sein 80. Lebensjahr von Sven Hölkeskamp am 07.08.2014 21:04 Uhr
+++Vor- und Querdenker Kurt Drolsbachvollendete sein 80. Lebensjahr

 

Keine Rede von Ruhe stand in den Gießener Zeitungen, was vor allen Dingeals Hinweis auf seinen (Un)Ruhestand zu werten war. Genauso lebendig, mit dem Mikrofon in der Hand wandelte er in der renovierten Heuchelheimer Turnhalle umher und begrüßte seine Gäste.

Unter den ca. 80 Gästen befanden sich neben der Familie viele ehemalige Weggefährten aus dem beruflichen und vor allen Dingen aus dem sportlichen Bereich. Seine jährlichen Aufenthalte in Südtirol als Betreuer der Skifreizeiten und als Wanderer in seinem in das Herz geschlossenen Südtirol wurden mit einem Besuch der Wirtin, seines wie die zweite Heimat empfundenen dortigen Sporthotels, belohnt. Die Gesamtzahl der Südtiroler Aufenthalte ergeben mittlerweile drei Jahre, eine Menge Holz, wie Kurt resümierte. Den Drolsbach kennt dort im Ort niemand, aber den Kurt kennen sie alle, war eine weitere Schilderung.

Als oberste Vertreter des Sports war Prof. Dr. Heinz Zielinski, den Kurt Drolsbach als Vertreter des Hessischen Innenministeriums begrüßte, anwesend. In dieser Eigenschaft gratulierte er, betonte aber gleichzeitig, dass er als Sportkreisvorsitzender und Lsb H Vizepräsident, auch die Sportorganisationen vertritt. In seinen Gratulationsworten streifte er auch die vielen Anregungen bezüglich einer besseren Ausstattung und Besserung der vorhandenen Sportstätten in Gießen, die er in vergangener Zeit von Kurt Drolsbach erhalten hat. Er versicherte, dass man im Innenministerium in vielen Besprechungen die Gießener Situation und die Drolsbach`schen Anregungen diskutiert hat und nach einer guten Lösung, besonders für den Kugelberg (Universitätsstadion), sucht. Kurt Drolsbach sei ein harter Verfechter seiner Sache, der gegen viele Widerstände angekämpft hat und zuweilen ein unbequemer Gesprächspartner sei.

Etwas Stimmung in die Gästeschar wollte Kurt bringen, was auch mit einem gemeinsamen Rundgesang gelang. Seine frühere Frauen-Fünfkampf-Mannschaft, berichtete aus der aktiven Zeit, die sich heute noch regelmäßig trifft. Diese Gruppe gab sich den Namen „sieben Schneewittchen und ein Zwerg“, wobei Kurt der Zwerg sei. Ilona Rüssel zählte anschließend einige „altersgerechte Disziplinen“ auf, deren Umsetzung sie empfahl. Einen Gesangsvortrag gab das LAZ Vorstandsmitglied Reinhard Böttner unter Klavierbegleitung.


Der HLV Kreisvorstand wünscht seinem Vorstandsmitglied noch weitere Jahre der guten Zusammenarbeit und möglichst eine Umsetzung seiner verfolgten und angestrebten Ziele.


Rudi Ehmig 

Auch der HLV Kreis Gießen gratulierte Walter Czech (TSV Beuern) zum 65. Geburtstag von Sven Hölkeskamp am 25.07.2014 09:23 Uhr
+++Auch der HLV Kreis Gießen gratulierte Walter Czech (TSV Beuern) zum 65. Geburtstag


Am 20. Juli vollendete Walter Czech sein 65. Lebensjahr. Mit dem Namen ist der Beuerner nicht nur mit seiner Heimatgemeinde, sondern auch in der allgemeinen Sportscene verbunden. Die Mitte der 90er-Jahre erbaute Sporthalle wurde nach dem Vater Willy Czech benannt, der Jubilar ist im Vorstand als zweiter Vorsitzender und im Breitensport (Sportabzeichen) tätig, und sein Sohn Markus ist u. a. im Hessischen Leichtathletik-Verband als Vizepräsident Leistungssport Präsidiumsmitglied. 

Sein Engagement begann für den gelernten kaufmännischen Angestellten 1981 mit dem Interesse seines Sohnes an der Leichtathletik. Das Amt des Leichtathletikwartes übernahm er im Verein 1988, half als Kampfrichter bei den Meisterschaften auf Kreisebene und stellte sich als Sportabzeichen Prüfer zur Verfügung. Seit 2001 ist er zweiter Vorsitzender des TSV Beuern und verrichtet dort schwerpunktmäßig administrative und planerische Arbeit. Zum 50-jährigen Jubiläum des TSV Beuern wurde ihm vom Hessischen Leichtathletik-Verband die Ehrennadel in Bronze überreicht. 

Seinen 65. Geburtstag beging er mit seiner Ehefrau auf einer Rundreise in den Masuren.


Der HLV-Kreisvorstand gratuliert dem Jubilar und wünscht weiterhin viel Kraft und Freude am sportlichen Ehrenamt, besonders in der Leichtathletik.


Rudi Ehmig

Hessische Meisterschaften Mehrkampf Darmstadt von Erich Grau am 21.07.2014 18:28 Uhr
+++Hitzeschlacht / Kreisathleten und Athletinnen brillierten!


Christopher Nagorr, Julius und Clemens Grau, Viktoria und Catharina Werdecker und Laura Becker, alle LAZ Gießen Stadt und Land, Theresa Pohl. LG Wettenberg, sammelten Medaillen.

Christoper Nagorr überragend mit Gold, Silber und DM Qualifikation, Julius Grau mit 2 x Bronze und 8 PB, im 5 + 10-Kampf der MU18. Theresa Pohl, LG Wettenberg, Silber im Siebenkampf der Frauen, Catharina und Victoria Werdecker und Laura Becker mit Mannchaftsbronze im 7-Kampf. Bericht folgt:




Süddeutsche Meisterschaften 2014 von Erich Grau am 06.07.2014 13:51 Uhr
+++ Christopher Nagorr, LAZ Gießen Stadt und Land, zelebriert Hürdenlauf!


In 13.98 Sekunden über 110 Meter Hürden zur Goldmedaille bei den Süddeutschen Meisterschaften der U 18 in Regensburg!!!

2. Platz und damit Silber beim Speerwurf mit 58,44 Meter.

6. Platz Kugelstoßen 5 Kg 14,17 Meter

6. Platz 200 Meter           23,03 Sekunden


Julius Grau LAZ Gießen Stadt und Land

  8. Platz Hochsprung         1,75 Meter

12. Platz 110 Meter Hürden 15,44 Sekunden


Katharina Werdecker LAZ Gießen Stadt und Land

 7. Platz Hochsprung        1,55 Meter


Bericht folgt!

3. Deutsche Meisterschaft in diesem Jahr für Geherin Heidrun Neidel (TSG Leihgestern) von Sven Hölkeskamp am 30.06.2014 21:16 Uhr
+++ 3. Deutsche Meisterschaft in diesem Jahr für Geherin Heidrun Neidel (TSG Leihgestern)


Nach den deutschen Meisterschaften im 3000 m Bahngehen in der Halle und den 20 Km auf der Straße, wurden am  21. Juni  in Bühlertal/Schwarzwald die Meisterschaften über die 5 Km-Strecke im Bahngehen ausgetragen. Die Anreise erfolgte einen Tag vorher, um den Stressfaktor zu mindern, da hohe Temperaturen zu erwarten waren. Der Start erfolgte in der Mittagshitze um 13.00 Uhr, was die Verantwortlichen veranlasste, entgegen einschlägigen Vorschriften, Wasser und Schwämme zu reichen.

Am Start waren ca. 80 Teilnehmer in verschiedener Altersklassen aufgeteilt. In der W 65 konnte Heidrun Neidel ihre Konkurrentinnen mit 34:38,69 Minuten in Schach halten, was ihr den dritten Titel bei Deutschen Meisterschaften einbrachte. Die Gehzeit bei dieser Hitzeschlacht ist eine bemerkenswerte Leistung, zumal man ständig von sechs Gehrichtern beäugt wurde, die auf einen korrekten Geh- Stil achteten.

Mitte bis Ende August wird ein weiteres Ziel angepeilt: die Teilnahme an den Europameisterschaften in Izmir (Türkei) im 5000 m Bahngehen + 10 km Straßengehen. Danach wird noch einmal im 10 Km Straßengehen im Oktober in Gleina  ein erneuter Angriff auf einen Deutschen Titel genommen. Zwischendurch wird das Punktesammeln für den West/Süd/West/Pokal sowie Deutschen Geherpokal mit Starts in Diez, Ludweiler, Gengenbach/Schwarzwald,  Ahlen, Biberach/Baden sowie Erfurt fortgesetzt.


Die nachfolgenden Bilder zeigen Szenen auf der Bahn und Heidrun Neidel mit Medaille  auf dem Siegertreppchen.






Der Leichtathletik Kreisvorstand gratuliert Heidrun Neidel zum erneuten Titelgewinn und wünscht für die anstehenden Wettkämpfe eine Erfüllung der angestrebten Ziele.


Rudi Ehmig

Martin Ziehl (Vorsitzender des SV Langd) mit der Bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet. von Sven Hölkeskamp am 30.06.2014 21:10 Uhr
+++ Martin Ziehl (Vorsitzender des SV Langd) mit der Bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet.


Der 17. Volkslauf des SV Langd empfahl sich als geeignete Gelegenheit, den Vereinsvorsitzenden Martin Ziehl für sein Engagement im Verein und für die jährliche Volkslaufausrichtung zu ehren. Rudi Ehmig vom HLV Kreisvorstand nahm die Ehrung vor und übergab die Urkunde und Bronzene Ehrennadel des HLV für seine langjährige, verdienstvolle Tätigkeit.

Martin Ziehl übernahm 2000 mit 33 Jahren den Vereinsvorsitz und übt dieses Amt seitdem aus. Sein Engagement als Vereinsvorsitzender gilt insbesondere dem Aufbau einer Vereinshomepage, die er auch immer aktualisiert. Beim jährlichen  Volkslauf ist er in der Organisation eingebunden, kommentiert den Zieleinlauf  und nimmt die Siegerehrung vor. Über den Sportverein hinaus arbeitet er bei der Ausrichtung  von Fasching und Kirmes mit der Feuerwehr zusammen.

Am Vortag des Volkslaufes wurde ein lang gehegter Wunsch mit der Einweihung des neuen Sportheimes  erfüllt. Damit wurden auch bessere Rahmenbedingungen für die Volksläufer geschaffen, die nach dem Volkslauf an Ort und Stelle duschen können.


Rudi Ehmig


Der Kreisvorstand gratuliert Martin Ziel zu dieser Auszeichnung und dankt für das Engagement im Volkslauf.

Seite:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41
Updates:

Webseite:

Updated: 30.05.2018

- Vereinsupdate: TSV 1907 Londorf

- Vereinsupdate: LAZ Gießen - TV 07 Watzenborn-Steinberg

- Datenschutzseite



Ausschreibungen:

Updated: 05.09.2018

- Kreis Crossmeisterschaften

- Herbstmeeting

- Rahmenplan 2019

- Kreis-Mehrkampfmeisterschaften U14-U12 und Linden Cup U10

- Kinderleichtathletik



Ergebnisse:

Updated: 16.09.2018

- Kreismeisterschaften Senioren u. 800m

- Kinderleichtathletik

- Kreis-Mehrkampfmeisterschaften U14-U12 und Linden Cup U10

- Kreiseinzelmeisterschaften für Jugend U14 und Kinder U12

- Kreishallenmeisterschaften U12 bis U14 Hallensportfest U10 und U16