Nächste Wettkämpfe:


24.05.2019
KiLa-Gießen-Cup

08.06.2019
Kreiseinzelmeisterschaften JU14, Kinder U12

Neues aus dem Leichtathletik-Kreis-Gießen:

      

Herbstmeeting 2018 Gießen West mit KM Wurf/Langlauf von Erich Grau am 27.09.2018 11:20 Uhr

+++ Saisonabschluss Herbstmeeting mit Kreismeisterschaften Langlauf und Wurf Gießen

Diskus 750 g flog auf 30,12 m bei den W13

Zu einem großen Erfolg machten die angereisten Athleten/Innen das Herbstmeeting in Gießen, welches gleichzeitig den Saisonabschluss darstellt. Es war nicht die Masse der Athleten/Innen, sondern die Klasse, die am Start war.

So war es Kim Isabell Brückel in der Altersgruppe Jugend W 13, TSF Heuchelheim 1888, die den Diskuswurf dominierte, und ihr 750 g „Arbeitsgerät“ auf neue PB von 30,12 m warf. Mit dieser Weite findet sich Brückel unter den Top fünf der Hessischen Bestenliste wieder.

In der Altersgruppe der Kinder M10 siegten Daniel Kaiser TSG Alten-Buseck sowohl in der Cross Stadionrunde in 7:24,16 Minuten, wie auch im Weitsprung Zone, mit einer Weite von 3,60 Meter und Tristan Rühl, ebenfalls TSG Alten-Buseck, im Schlagballweitwurf mit 35,00 Metern und im 50 Meter Sprint in 8,50 Sekunden. Bei den 11jährigen war Paul Singer vom LAZ Gießen der dominierende Athlet. Singer entschied den Schlagballweitwurf mit beachtlichen 42,50 Meter, den Zonenweitsprung mit guten 4,41m und das 50m Sprintfinale in 7,89 Sek für sich. Die Stadion Cross Runde gewann Laurenz Müller vom LAZ Gießen in 7:52,26 Minuten. In der Jugend M 12 machte Daniel Petersen-Hanghoi vom LAZ Gießen auf sich aufmerksam. Petersen-Hanghoi siegte im Hochsprung mit 1,34 Meter und im Weitsprung mit einer Weite von 4,15 Metern, jeweils knapp vor Jonathan Möbius, SF Burkhardsfelden. Im Kugelstoßen und im Diskuswurf waren Phillipp Kraft, LG Wettenberg und Louis Fiedler, LG Wettenberg die erfolgreichen Athleten. Kraft siegte mit einer Weite von 6,59 Metern mit der 3 Kilo Kugel und Fiedler entschied den Diskuswettbewerb mit 18,98 Metern für sich, vor Jonathan Möbius SF Burkhardsfelden. In der Disziplin 2000 siegte Redha Haddou vom LAZ Gießen in 8:30,01 Minuten. Im 75m Sprint war Jonathan Möbius SF Burkhardsfelden nicht zu schlagen. Möbius siegte in beachtlichen 11,01 Sekunden. 75m Sprint Jugend M13 und Weitsprung M13 waren die Domäne von Lorenz Przybilla. Er gewann den 75m Sprint in guten 10,83 Sekunden und den Weitsprung mit einer Weite von 4,27 Metern. Hochsprung und Diskuswurf dieser Altersklasse gewann Ryan Atkinson, SF Burkhardsfelden, mit 1,30 und 17,37 Metern. Die Altersklasse Jugend M14 wurde wieder einmal von dem neuen D-Kader Athleten Maximilian Rößler dominiert. Sieg über 300m in 40,29 Sekunden, Sieg über 3000m in 10:55,48 Minuten, Sieg im Diskuswettbewerb mit dem 1KG Arbeitsgerät mit einer Weite von 27,78 Metern. Im Speerwurf musste Rössler Kjell Wörner vom TV 1847 Wetzlar den Vortritt lassen, der diesen Wettbewerb mit sehr guten 40,62 Metern gewann. Zu erwähnen ist der fast 5,00 Meter Satz in die Sandgrube von Kjell Wörner (4,94 Meter). Bei den M15 war es Björn Langer der drei Siege nach Wettenberg trug. Kugelstoßen (4KG) 10,74 Meter, Diskuswurf 32,30 Meter und Speerwurf 41,70 Meter waren die beeindruckenden Weiten. Die Laufdisziplinen 100m und 300m entschied Johannes Kunkel vom LAZ Gießen für sich in 13,59 Sekunden und 42,58 Sekunden. Im abschließenden 3000m der männlichen Jugend U18 war es Mischa Vereshchagin vom LAZ Gießen der sich mit 11:56,62 Minuten in die Siegerliste eintragen konnte.

Friederike Kraft, Christina Berghoff, Ella Behnen, alles Athletinnen der LG Wettenberg siegten in der Altersklasse der Kinder W10. Kraft gewann mit 25 Metern den Schlagballweitwurf, Behnen die Stadion Cross Runde in 9:02,10 Minuten und Berghoff den 50m Sprint in 8,09 Sekunden. Den Weitsprung absolvierte Berghoff als Zweitplatzierte (3,73m) hinter Katharina Held ESV Jahn Treysa 3,78 Meter. Bei den Mädchen W11 konnte sich Smilla Stöppler LAZ Gießen, gleich zweimal in die Siegerliste eintragen. 50m Sprint in bemerkenswerten 7,91 Sekunden und Weitsprung Zone 4,02 Meter. Den Schlagballweitwurf entschied Ana-Lena Dos Santos Monteiro, LG Wettenberg, mit einer guten Weite von 31,00 Metern für sich. Bei den W12 kam dann der große Auftritt von Jana Becker LG Wettenberg. Becker siegte im Diskuswurf mit 18,94 Metern, im75m Sprintfinale in guten 10,41 Sekunden, im 2000m Lauf in 6:54,38 Minuten und im Weitsprung mit 4,46 Metern. Den Hochsprung gewann Leandra Riehm LAZ Gießen, mit einer Höhe von 1,30 Metern. Den Kugelstoßwettbewerb entschied Luna Stoll TSG Alten-Buseck mit einer Weite von 5,45 Metern für sich.

Die Altersklasse W13 stand im Zeichen von Lynn Rüspeler LG Wettenberg. Sie siegte im 75m Sprintfinale in 10,50 Sekunden, im Kugelstoßen mit 5,55 Metern und im Weitsprung mit einer Weite von 4,23 Metern. Den Hochsprung sicherte sich Nele Müller LG Wettenberg mit überfloppten 1,26 Metern. Auf der 3000m Distanz war es Lene Teßmer, die in der Altersklasse W14 nicht zu schlagen war. Teßmer siegte in 12:06,33 Minuten. Den Weitsprung gewann Benita Becker LAZ Gießen mit guten 4,25 Metern. Der Kugelstoß Sieg ging ebenfalls an das LAZ Gießen, hier siegte Nikola Gans mit einer Weite von 8,50 Metern. Im Speerwurf war es ebenfalls Isabell Brückel TSF Heuchelheim, die nicht zu schlagen war. Mit 29,40 Metern gewann sie diesen Wettbewerb vor Emma Hoffmann LG Wettenberg (26,40m). Emma Hoffmann glänzte dann noch einmal im 300m Lauf mit der Siegerzeit von 44,06 Sekunden. Im 100 m Finale musste Hoffmann den Sieg an Nikola Ganz abtreten. Die LAZ Sprinterin siegte in 13,41 Sekunden. Johanna Schindler trug sich gleich drei Mal in die Siegerliste der W15 ein. Speerwurf 24,80 Meter, Diskuswurf 26,79 Meter und 300m in 46,87 Sekunden.

Der gesamte Vorstand des HLV Kreis Gießen gratuliert zu Titeln, Siegen und Platzierungen

HLV Kadernominierung von Erich Grau am 26.09.2018 20:21 Uhr

HLV-Kadernominierung in Bensheim 25.09.2018 • Leistungssport


Mit der Kadernominierung des Hessischen Leichtathletik-Verbandes (HLV) im Alten Kurfürstlichen Gymnasium in Bensheim hat Ende September die offizielle Vorbereitung auf die Saison 2019 begonnen. 47 neue Nachwuchsathletinnen und -athleten sind in die HLV-Kader aufgenommen worden, die unterteilt sind in die Blöcke Wurf, Sprint/Hürden, Mehrkampf/Sprung sowie Lauf.

Nach einem Klavier-Vorspiel (Chopin) begrüßte Schulleiterin Nicola Wölbern die Gäste, anschließend sprachen HLV-Vizepräsident Klaus Schuder und Franz-Josef-Kemper, der Vorsitzende des Leichtathletik-Fördervereins Hessen (LFH). Der frühere Weltklasse-Mittelstreckenläufer erläuterte die Unterstützungsmöglichkeiten und warb um neue LFH-Mitglieder. Nach seiner Rede rief HLV-Vizepräsident Leistungssport Martin Rumpf die Landestrainer auf, die Übergabe der Berufungsurkunden übernahm Klaus Schuder.

Der Block Wurf wird betreut von den Trainern Michael Kollmar (Kugel/Diskus), Regine Isele (Hammer) und Francis Gross (Speerwurf). Der Block Sprint/Hürden liegt in den Händen von Robert Schieferer (Hürden/Langsprint/Langhürden) sowie David Corell (Kurzsprint). Für den Block Mehrkampf/Sprung sind Philipp Schlesinger (Mehrkampf), Sophia Sagonas (Hochsprung), Anastasija Steinbeck (Stabhochsprung) und Peter Rouhi (Weit- und Dreisprung) verantwortlich. Der Block Lauf ist in der Zuständigkeit von Georg Schmidt und Benjamin Stalf.

Mit auf den Weg gegeben wurden an diesem Nachmittag aber nicht nur HLV-T-Shirts, sondern auch Informationen zur Carl-von-Weinberg-Schule, einer Eliteschule des Sports in Frankfurt am Main, zur Dualen Karriere und zur sportmedizinischen Untersuchung. Nicht zuletzt wurde am Stand der Nationalen Anti-Doping Agentur (Nada) das Bewusstsein für ein ewig junges Thema geschärft.

Aus dem HLV Kreis Gießen sind folgende Athleten in den Kader berufen worden:

Breithaupt Samuel Miro, D-Kader Sprint,          TSG Alten-Buseck

Langer Björn,                  D-Kader Hochsprung, LG Wettenberg

Rössler Maximilian,        D-Kader Lauf,             SF Burkhardsfelden

Der gesamte Vorstand des HLV Kreis Gießen gratuliert den neuen Kader Athleten

Hessische Blockwettkämpfe von Erich Grau am 11.09.2018 18:58 Uhr

+++ Langer und Knoop bei Blockwettkämpfen ganz vorne

Bei den hessischen Blockwettkämpfen gelangen Christopher Knoop (TSF Heuchelheim) im Bereich Sprint/Sprung, sowie Björn Langer (LG Wettenberg) im Laufblock, Titelgewinne in der M15.

Bei den hessischen Blockwettkämpfen in Groß-Gerau gelangen Christopher Knoop von den TSF Heuchelheim im Bereich Sprint/Sprung, sowie Björn Langer von der LG Wettenberg im Laufblock, die Titelgewinne in der M15. Gute Ergebnisse lieferte auch Jana Becker (LG Wettenberg) ab und siegte so im Block-Lauf der W12, der wie die anderen Blöcke Sprint/Sprung und Wurf stets den Sprint über Gerade und Hürden, sowie den Weitsprung bei jeweils fünf Disziplinen umfasst.

Der Sprint/Sprung der M15 mit zwölf Teilnehmern war eine ganz enge Entscheidung, denn Knoop gewann bei nur drei Punkten Vorsprung mit 2892 Gesamtzählern gegenüber dem zweitplatzierten Aaron Giurgian (2899, Darmstadt). Der Heuchelheimer zeigte sich gewohnt stark mit dem Speer (47,49m) und nutzte den Rückenwind von 2,4m/s zu 11,72s im Sprint. Dazu kamen mehr als ordentliche 5,76m im Weitsprung, 1,56m im Hochsprung und 11,75s über 80m Hürden.

Der Titel im Laufblock der Altersklasse ging mit 2549 Punkten an Björn Langer, der durch 11,80 s über die Hürden seine meisten Punkte sammelte. Bei leichtem Gegenwind lief der Wettenberger die 100m in 12,57s, sprang 5,43m weit, warf den Ball auf 58,5m und absolvierte die abschließenden 2000m in 7:26,81min.

Maximilian Rößler von den SF Burkhardsfelden kam mit 2507 Punkten im Block Lauf der M14 auf den vierten Rang. Herausragend war dabei seine 2000m Zeit von 6:52,15 Minuten.

Als Dritter des Laufblocks der M12 überzeugte Jonathan Möbus (SF Burkhardsfelden) vor allem mit 2:30,34 über 800m und 10,98 s im 75m Sprint.

Platz drei im Wurfblock der W15 ging an Johanna Schindler (LAZ Gießen/2336), die ihre punktbesten Resultate durch 4,78m im Weitsprung und 29,10m mit dem Diskus erzielte. In der W14 musste sich Dana Wettstein (LAZ Gießen/2396) bei nur sechs Punkten Rückstand zur Drittplatzierten Anna Jung (Lauterbach/2402), mit Platz vier im Bereich Sprint/Sprung begnügen. Als Siebte des Wurfblocks der W14 kam Nikola Gans (LAZ Gießen) bei punktemäßig hervorstechendem Hürdenlauf (13,36) auf 2290 Gesamtzähler. In der Mannschaftswertung landete das LAZ-Trio Schindler, Wettstein und Gans in der U16 auf dem dritten Rang.

In der W13 kam die mit 41,5m im Ballwurf starke Lucy Saul (LG Wettenberg/2339) auf den siebten Rang, gefolgt von Teamkollegin Lynn Rüspeler (2327). Durch herausragende 2:26,35min auf den abschließenden 800 Metern, sicherte sich Jana Becker von der LG Wettenberg den Sieg im Block Lauf der W12. Auch über 75m (10,40), beim Hürdenlauf (10,92) und Weitsprung (4,42) gelangen der Wettenbergerin Topresultate. Ergänzt durch 29,0m mit dem Ball bedeutete das 2381 Punkte und ein weiterer Hessentitel für Becker in dieser Saison. Als Team kam die LG Wettenberg so mit Becker, Saul und Rüspeler (7047) hinter der LG Eintracht Frankfurt (7432) auf den zweiten Rang der U14.

Der gesamte Vorstand des HLV Kreis Gießen gratuliert den Meistern und hervorragend Platzierten

Kinderleichtathletik von Erich Grau am 11.09.2018 18:42 Uhr

+++ TSG-Löwenbande siegt vor LG-Löwen

Von ihren Mannschaften lautstark bestens unterstützt, bewiesen die Jungs und Mädchen beim Kinderleichtathletik-Wettbewerb im Alten-Busecker Stadion großen Einsatz und zeigten viel Spaß am Wettkampf. Aufgeteilt in drei Altersklassen, traten so über 100 Kids aus zwölf Teams Gießener Kreisvereine und einer Schulmannschaft in altersangepassten Disziplinen aus den Bereichen Sprint, Sprung, Wurf oder Staffel an. Auch bei den Eltern kam die gemeinsam von der TSG Alten-Buseck und den SF Burkhardsfelden durchgeführte Veranstaltung gut an.

Am Ende setzten sich nach den in Punkte umgewandelten Mannschaftsleistungen bei den Jüngsten der U8, die TSG Flitzies 1 der TSG Alten-Buseck gegen die Gummibärchenbande des ASC Licher Wald durch. Bei der U10 siegte die TSG-Löwenbande aus Lollar/LAZ Gießen ganz knapp vor den Löwen der LG Wettenberg. In dieser Altersklasse startete mit den Tornado Blitzen auch ein Schulteam der Goetheschule Großen-Buseck und wurde beachtlicher Vierter. Auch bei den Ältesten gewann mit den TSG Athletics 1 ein Team aus Alten-Buseck. Platz zwei der U12 ging an den ASC Licher Wald.

Jetzt geht’s zur Sache. Jeweils zwei Starter der »Löwenbande« (TSG Lollar/l.) und »Flitzies« (TSG Alten-Buseck) starten in den abschließenden Team-Biathlonstaffeln der U10. (Foto: ras)

Tolle Leistungen. Der Vorstand des HLV Kreis Gießen gratuliert herzlich

KM Mehrkampf von Erich Grau am 03.09.2018 17:40 Uhr

+++ Atkinson und Rüspeler holen Titel bei 13-Jährigen

Das Wetter spielte mit, als der TV Großen-Linden am Samstag die Mehrkampfmeisterschaften des Leichtathletikkreises Gießen austrug.

Außer dem ASC Licher Wald hatten alle heimischen Vereine gemeldet, sodass größere Felder am Start waren. Die Zwölf- und 13-Jährigen trugen einen Vierkampf aus, während die Zehn- und Elfjährigen zwischen Drei- und Vierkampf wählen konnten – oder beides absolvierten. In der höchsten Altersklasse, der M und W13, sicherten sich Ryan Atkinson von den SF Burkhardsfelden und Lynn Rüspeler von der LG Wettenberg die Kreismeistertitel. Auch bei den Zwölfjährigen gingen die Goldmedaillen nach Burkhardsfelden an Jonathan Möbus und nach Wettenberg an Jana Becker.

Heiß umkämpft waren auch die nicht zu den Meisterschaftswettbewerben zählenden Dreikämpfe im Linden-Cup. Diesen Cup für die U10 gewann die Mannschaft des LAZ Gießen I mit Jesper Müller, Jonah Crombach, Levin Stützer, Lotta Braun, Jette Scholz und Jana Temme mit der Platzziffer 16, gefolgt von der TSG Alten-Buseck mit PZ 53 und dem LAZ II mit PZ 74.

Die neuen Kreismeister, Vierkampf: M13: Ryan Atkinson (Sprint: 11,77 s – Weit: 3,90 m – Wurf: 32,0 m – Hoch: 1,24 m) 1358 Punkte. – M12: Jonathan Möbus (beide SF Burkhardsfelden / 11,07 s – 3,40 m – 29,0 m – 1,28 m) 1358. – M11: Johannes Pfister (LAZ/Großen-Linden / 8,18 s – 3,96 m – 41,0 m – 1,32 m) 1430. – M10: Ben Robert (LAZ/Großen-Linden / 9,07 s – 3,20 m – 28,5 m – 1,08 m) 1017.

W13: Lynn Rüspeler (LG Wettenberg / 10,48 s – 4,09 m – 25,0 m – 1,24 m) 1611 Punkte. – W12: Jana Becker (LG Wettenberg / 10,44 s – 4,25 m – 27,0 m – 1,24 m) 1652. – W11: Smilla Stöppler (LAZ/Lollar / 8,01 s – 3,50 m – 24,5 m – 1,28 m) 1468. – W10: Christina Berghoff (LG Wettenberg / 8,07 s – 3,49 m – 26,0 m – 1,08 m) 1342.

Dreikampf: M11: Johannes Pfister (LAZ/Großen-Linden / Sprint: 8,18 s – Weit: 3,96 m – Wurf: 41,0 m) 1046 Punkte. – M10: Ben Robert (LAZ/Großen-Linden / 9,07 s – 3,20 m – 28,5 m) 770. – W11: Theresa Berghoff (LG Wettenberg / 8,73 s – 3,50 m – 33,0 m) 1113. – W10: Christina Berghoff (LG Wettenberg / 8,07 s – 3,49 m – 26,0 m) 1109.

Einzelwertung Linden-Cup: M9: Jesper Müller (LAZ/Lollar / 8,39 s – 3,53 m – 34,5m) 925. – M8: Tim Hofmann (LG Wettenberg / 9,18 s – 2,80 m – 25,0 m) 678. – W9: Lotta Braun (LAZ/Lollar / 9,16 s – 3,13 m – 20,0 m) 878. – W8: Julia Berghoff (Wettenberg / 8,80 s – 2,91 m – 17,5 m) 849.

Der gesamte Vorstand des HLV Kreis Gießen gratuliert den Meistern, Siegern und Platzierten

Lahn-Dill Meisterschaften U12 von Erich Grau am 03.09.2018 17:35 Uhr

+++ Jana Becker überzeugt in der W12

Bestens angenommen wurden am Samstag die Lahn-Dill-Meisterschaften der U14 und U12 in Langgöns. So zeigten sich bis zu 20 Teilnehmer pro Disziplin auf der früheren Bezirksebene. Gleich vier Siege verzeichnete dabei Jana Becker von der LG Wettenberg in der W12. In jeweils zwei Disziplinen gewannen Beckers Trainingsgefährtin Lynn Rüspeler und Sten Leimann von den TSF Heuchelheim.

Mit auch auf Hessenebene beachtlichen 10,14 Sekunden überzeugte Lynn Rüspeler von der LG Wettenberg über die 60 m Hürden der W13 und siegte mit 10,60 Sekunden auch über die 75 m. Hinter der im Hochsprung überragenden Milena Sackewitz (TSV Kirchhain/1,58), überquerte Mayleen Rohlfing (ASC Licher Wald) die Sprunglatte inklusive 1,37 m und sicherte sich so den zweiten Podestrang. Auf der Geraden über 75 m wurde Rohlfing mit 11,01 zusätzlich Dritte. Ein Podestplatz gelang in der Altersklasse Kim Brückel (TSF Heuchelheim) mit 7,95 m als Kugelstoßzweite.

In der W12 glänzte Jana Becker von der LG Wettenberg. Becker sicherte sich den 75-m-Sprintsieg mit 10,44, gewann in 11,24 über die Hürden und setzte in der Weitsprunggrube mit 4,35 m die Bestweite. Auch über die 800 m war Becker nicht zu schlagen und gewann in 2:36,49 Minuten vor Rahel Michailus (ASC Licher Wald/2:47,85) und Finja Schnorr (2:51,22) von der gastgebenden LGLO. Ein weiterer Altersklassensieg ging an Leandra Riehm (LAZ Gießen) durch fehlerfreie Versuche inklusive der Sieghöhe von 1,33 m im Hochsprung. Lara Gruß (ASC Licher Wald) stieß mit 7,05 m die Kugel zudem auf den zweiten Rang.

Beim Hochsprung der Elfjährigen belegten Adeleen Rohlfing (ASC Licher Wald/1,30), Gesa Sophie Klein (TV Haiger/1,27) und Sarah Zalucki (TSF Heuchelheim/1,24) die Podestplätze. Im 50-m-Sprint trennten Lina Putz (LAV Dietzhölztal/8,04) und Rohlfing (8,05) nur eine Hundertstelsekunde. Noch enger zu ging es bei Zeitgleichheit von jeweils 8,25 zwischen der auf Platz drei gesetzten Nele Scholz und Smilla Stöppler, die beide für das LAZ Gießen starten. Theresa Berghoff von der LG Wettenberg warf den Ball mit 30,5 m auf den dritten Rang der W11. Den einzigen Podestrang der W10 erreichte Luka Lemmer (LAZ Gießen) mit 8,31 als Zweite des Finalsprints.

Leimann fünfmal auf dem Podest

Bei den gemischten 6x-50-m-Staffeln der U12 dominierte das LAZ Gießen mit Stöppler, Nele Scholz, Ida Drozella, Lisa Reuter, Laurenz Müller und Lemmer mit 46,70.

In der M13 sicherte sich Ricardo Jonek vom ASC Licher Wald als einziger heimischer Starter einen Podestplatz. Jonek warf den Ball mit 37,5 m auf Platz zwei.

Fünf Podestplätze gab es in der M12 für Sten Leimann von den TSF Heuchelheim und drei für Jonathan Möbus von den Sportfreunden Burkhardsfelden. Leimann gewann mit 8,38 m im Kugelstoßring und warf den Ball auf die Siegweite von 42 m. Zweite Ränge sicherte sich der Heuchelheimer mit 10,75 im 75-m-Sprint und durch 4,12 m beim Weitsprung. Zudem lief Leimann über 800 m als Dritter die Zeit von 2:42,48 Minuten. Möbus erreichte über die Hürden der M12 mit 12,53 den zweiten Rang und wurde mit 2:29,40 über die 800 m durch Finn Regina (TV Wetzlar/2:29,21) nur ganz knapp auf einen weiteren zweiten Platz verwiesen. Über die 75 m sprintete der Burkhardsfeldener mit 10,97 auf den dritten Podestplatz. Durch 35,5 m beim Ballwurf durfte sich Philipp Lautenschläger (SG Rechtenbach) über Rang drei der Klasse freuen.

Beim Ballwurf der M11 war Laurenz Müller (LAZ Gießen) mit 40,0 m nicht zu schlagen und erreichte im Hochsprung mit 1,15 m zusätzlich Platz zwei. Ein weiterer zweiter Podestrang gelang Marcel Röder (ASC Licher Wald) mit 34,5 m im Ballwurf und beim 50-m-Finale der M11 sprintete Tom Gerstengrabe (LG Wettenberg) in 8,05 die drittbeste Zeit.

Bärenstarke Ballwürfe zeigte Felix Lohrey (TV Hüttenberg) in der M10 und siegte mit herausragenden 51,0 m. Lohrey wurde zudem mit 3,82 m Weitsprungdritter. Als Einziger seiner Klasse übertraf Samuel Michailus (ASC Licher Wald) im Weitsprung die Viermetermarke und gewann mit 4,11 m. Zweite Plätze erntete Michailus mit 8,08 im Sprint und durch 1,21 m beim Hochsprung. Jonathan Käß (TSF Heuchelheim) lief über die 50 m mit 8,26 zudem auf Platz drei der jüngsten beteiligten Altersklasse.

Der gesamte Vorstand des HLV Kreis Gießen gratuliert den Meistern, Siegern und Platzierten

Seite:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43
Updates:

Webseite:

Updated: 15.04.2019

- Vereinsupdate: TSG Alten-Buseck

- Vereinsupdate: TSV 1907 Londorf

- Vereinsupdate: LAZ Gießen - TV 07 Watzenborn-Steinberg



Ausschreibungen:

Updated: 13.05.2019

- Abendsportfest Blockmehrkampf U14 U16

- Regionsmeisterschaften Blockwettkampf

- 8x50m Schülerstaffel in offene Seniorenm. u 800m KM

- KiLa-Gießen-Cup

- Hallen Kila



Ergebnisse:

Updated: 22.09.2018

- Herbstmeeting

- Kreismeisterschaften Senioren u. 800m

- Kinderleichtathletik

- Kreis-Mehrkampfmeisterschaften U14-U12 und Linden Cup U10

- Kreiseinzelmeisterschaften für Jugend U14 und Kinder U12