Nächste Wettkämpfe:


15.06.2018
16x50m Staffeln Schulsportveranstaltung

25.08.2018
Kreis-Mehrkampfmeisterschaften U14-U12 und Linden Cup U10

Neues aus dem Leichtathletik-Kreis-Gießen:

+++ Gemeinsamen Kreismeisterschaften (Wetzlar und Giessen) auf den 11. August verlegen.      +++ Kreiseinzelmeisterschaften für Jugend U14, und Kinder U12 am S amstag , den 19.05.2018 im Stadion Alten - Buseck am Riegelweg      

Wettkampfsport / SDM M/F/U18 von Erich Grau am 01.07.2013 12:39 Uhr
+++Kreisathleten Nico Gremm und Felix Repp,

beide LAZ Gießen Stadt und Land, lösen Ticket für die DM in Rostock.

"Ein insgesamt zufrieden stellendes Wochenende für unsere Kreisathleten", so resümierte der Cheftrainer des LAZ Gießen Stadt und Land, Markus Czech, das Abschneiden seiner Mannen, bei den Süddeutschen Meisterschaften der Männer/Frauen/U18, im Bayerischen Regensburg. "Zumal der Wettergott auch dieses Mal nicht aus dem Leichtathletiklager zu kommen schien, denn am Samstag regnete es den ganzen Tag und durch den Wind war es auch für die Athleten und Zuschauer nicht gerade angenehm", fügte Czech ergänzend an.

Felix Repp lief am Samstag die 110 m Hürde und peilte die Quali (15,00 Sek.) für die DM, U/18, in Rostock an. Im Vorlauf noch bei 15,17 Sek. und der Quali für das Finale, schaltete er im Finale noch einen Gang höher und lief die 110 m Hü in 14,96 Sek. Das bedeutete Bronze und die Quali für die DM. Neben Repp war Nico Gremm für die 100m und 200m gemeldet. Es sollte Gremms großer Tag werden. "Nach den letzten Wochen, mit muskulären Problemen, war ich mir nicht sicher, ob er auch drei schnelle Sprints überstehen würde", äußerte sich ein skeptischer Czech. Gremm lief den Vorlauf gleich in persönlicher Bestzeit von 11,15 Sek. und zog in den Zwischenlauf ein. Im Zwischenlauf verbesserte er noch einmal seine Bestzeit auf sagenhafte 11,07 Sek. (Nico Gremm ist Jahrgang 97). Damit ging er als Zweitschnellster in den Finallauf eines sehr stark besetzten Feldes, vor allen Dingen durch den Jahrgang 96. Ein packendes Rennen wurde den Zuschauern geboten. In einem Foto-Finish, die ersten vier Sprinter lagen nur 5/100 Sek. auseinander, musste letztendlich der Sieger und die Plazierten, ermittelt werden. Nico verpasse einen Podestplatz denkbar knapp, nämlich um nur 1/100 Sek. und belegte den 4. Platzt in sehr guten 11,15 Sek. Zu erwähnen wäre noch Marius Kreide, der am Samstag, neben Repp, ebenfalls für die Hürde gemeldet hatte, leider jedoch nach einem Fehlstart im Vorlauf, disqualifiziert wurde. Wie sagte Czech:"Vermutlich war der Fehlstart seiner Nervosität geschuldet. Das passier wohl fast jedem Athleten mal in seiner Karriere."

Der zweite Tag, Sonntag, bot vom Wetter her, ein freundliches Bild. Felix Repp trat im Weitsprung an. Sprang eine gute Serie, in einem Klassefeld, zwischen 6,50m und 6,65m. Mit seinem 5. Versuch von 6,65 errang er den 5. Platz. Auch hier war es sehr knapp, was die Entscheidungen anbetraf. Der Viertplazierte sprang nur 2 cm weiter als Repp.

Auch Nico Gremm startete am Sonntag noch einmal, die 200m. Bekam jedoch leider im Vorfeld über die 200m, nach 150 m die schon befürchteten muskulären Probleme und konnte das Rennen nicht mit vollem Tempo beenden. Nico lief aber mit 23,02 Sek.neue Bestzeit.

Marcel Breitkopf, bei den Männern startend, hatte sich für den Stabhochsprung qualifiziert. "Leider lief es überhaupt nicht wie geplant", so Czech. "Durch seine enorme technische Entwicklung der letzten Wochen und vor allen Dingen durch seine schnelle Anlaufgeschwindigkeit, würden seine Wettkampfstäbe zu weich. Sich spontan in großen Höhnen auf einen eigentlich noch zu harten Stab einzustellen, war diesmal eine noch zu hohe Herausforderung". Er blieb bei Anfangshöhe von 4,60 m und einem guten 9. Platz.

Wir, der Vorstand des HLV Kreis 12 Gießen, gratulieren recht herzlich zu den guten Leistungen

-Erich Grau, in krankheitsbedingter Abwesenheit von Clemens-Jonathan Grau-

Wettkampfsport / Bauhaus Junioren-Gala 2013 von Erich Grau am 01.07.2013 07:32 Uhr
+++HLV Kreis Gießen Aktuell+++HLV Kreis Gießen Aktuell+++


Bauhaus Junioren - Gala 2013 in Mannheim

Fünf Deutsche Juniorinnen überspringen die EM-Norm im Weitsprung (6,20)


Darunter Julia Gerter, LAZ Gießen Stadt und Land, 6,35 m (0,0) BL eingestellt.

Mit diesen 6,35 m belegte Gerter, hinter Luzolo, LG Eintracht Frankfurt und Mihambo, LG Kurpfalz, den 3. Platz


Erich Grau in krankheitsbedingter Abwesenheit von Clemens-Jonathan Grau

Wettkampfsport /Süddeutsche Meisterschaften von Erich Grau am 30.06.2013 20:35 Uhr
+++HLV Gießen Aktuell+++HLV Gießen Aktuell+++HLV Gießen Aktuell+++

Süddeutsche Meisterschaften Männer / Frauen / U18

Felix Repp    U18 gewinnt in 110 m Hü die Bronzemedaille in                     14,96 Sek.

Felix Repp    U18 Weitsprung 5. Platz                                                  6,65 m

Nico Gremm U 18 Sprint Zwischenlauf Erster mit sehr guten               11,07 Sek.

pers. Bestleistung

Nico Gremm U 18 Sprint Endlauffinale         Vierter mit                        11,15 Sek. 

Nico Gremm U18 200m  Vorlauf                                                          23,02 Sek.

Marcel Breitkopf Männer Stabhochsprung 9. Platz                                4,60 m

Alle Athleten LAZ Gießen Stadt und Land

Kinderleichtathleltik / Informationen von Erich Grau am 30.06.2013 11:38 Uhr
+++Kinderwettkampf-Broschüre jetzt erhältlich!

Kinderleichtathletik kompakt: Aufgrund der Nachfrage hat der Deutsche Leichtathletik-Verband (DLV) eine eigene Broschüre zum neuen Wettkampfsystem auf den Markt gebracht. Auf 49 Seiten werden darin im Kern die 35 Wettkampfdisziplinen der Kinderleichtathletik beschrieben.

In der Broschüre mit Spiralbindung werden alle Lauf,- Sprung- und Wurfdisziplinen illustriert und erklärt: Wie sind die Disziplinen organisiert? Welche Helferaufgaben werden verteilt? Wie erfolgt die Wertung? Und: Welche Geräte und Materialienen werden gebraucht? Bei Wettkampf-Ausrichtern, Übungsleitern, Eltern und Lehrern sollten so keine Fragen mehr offen bleiben.

Das Konzept der Publikation ist inhaltlich identisch mit dem E-Book, das auf leichtathletik.de in der Rubrik "Wettkampfsystem Kinderleichtathletik" abrufbar ist.

http://www.leichtathletik.tv/philippka/WettkampfsystemKinderleichtathletik/

Es gibt auch die seit 1. Januar 2013 gültigen Regeln zum Wettkampfsystem Kinderleichtathletik wieder.

Die Broschüren sind das Ergebnis einer dreijährigen Zusammenarbeit zwischen DLV und dem Philippka-Sportverlag. Sie sind vierfarbig, im DIN-A4-Hochformat und haben eine Spiralbindung

Bestellt werden können die Broschüren ab sofort im DLV-Shop zum Preis von 9,50 Euro pro Exemplar (zzgl. Versandkosten)


-Erich Grau in krankheitsbedingter Abwesenheit von Clemens-Jonathan Grau-

Wettkampfsport Hessiche Meisterschaften Block, 22.+23.06. Viernheim von Erich Grau am 24.06.2013 14:00 Uhr
+++Nicklas Harsy holt Gold und Meisterehren in den Kreis Gießen.

Junge Kreisathleten/Innen sammelten wieder Medaillen, Titel und Plazierungen.

Nicklas Harsy, Julius Grau, Sevan Demircian, kehrten von den Hessichen Block-Meisterschaften, mit Gold, Silber und Bronze, zurück.

In Viernheim traf sich die Jugend der Leichtathletik, um Ihre Vielseitigkeit unter Beweis zustellen. Im Basisblock, Block Lauf, Block Wurf und Block Sprint/Sprung, gingen 531 Teilenhmer/Innen aus 111 Vereinen, an 2 Tagen, bei den Hessischen Meisterschaften, auf Titeljagt.

Nicklas Harsy, LAZ Gießen Stadt und Land, eigentlich auf der "Mittelstrecke" zu Hause, stellte einmal mehr, seine Vielseitigkeit unter Beweis. Im Block Lauf, der Jugend M15, gewann Harsy mit 16 Punkten Vorsprung, vor R. Flach, TV Nidda, die Goldmedaille. 12,75 Sek. 100m; 12,12 Sek. 80m Hü; 5,45 Weit "das ist Bestleistung", sagte ein glücklicher Harsy; 57,50 m BAL und hervorzuhebenden 6:22,88 Sek. im abschließenden 2000m Lauf, bescherten Harsy, der bereits die Norm für die DM erreicht hatte, einen Punktestand von 2.616 Punkten, persönlichen Bestleistungen und den Hessentitel. Julius Grau, M15, ebenfalls LAZ Gießen Stadt und Land, musste sich dieses Wochenende, im Block Sprint/Sprung, mit Silber und dem Vizemeistertitel begnügen, "ich hatte immer noch den 9-Kampf vom letzten Wochenende in den Beinen, es fehlte ein bisschen die Spritzigkeit" sagte Grau. 12,37 Sek.100m; 11,46 Sek. 80m Hü; 5,80m Weit; 1,69 m Hoch; 37,53 m Speer, hinter J. Bachmann, TV Trebur, 2.860 Punkte. Nur 21 Punkte fehlten letztendlich am Gold. Dafür hatte Grau, mit einer Punktzahl von 2.839, auch die Norm für die DM (2.800) geknackt. Dritter im Bunde war mit sehr guten 2.813 Punkten, Sevan Demircian, M15, TSG Alten-Buseck, ebenfalls schon Inhaber der DM Norm. Mit 12,71 Sek. 100m; 12,04 Sek. 80m Hü; 5,20 Weit; 1,72 m Hoch und beachtlichen 47,94 m Speer, sicherte sich Demircian die Bronzemedaille und machte den Gold, Silber und Bronze Erfolg für den Kreis Gießen, perfekt. In der Mannschaftswertung belegte die LAZ Gießen Mannschaft, mit den Mannen Grau, Harsy und Ortwein, knapp hinter Darmstadt, Flieden, Frankfurt, den 4. Platz, mit 7.417 Punkten. Christopher Nagorr, auch schon Inhaber der DM-Norm, Block Sprint/Sprung, musste auch diesen Wettkampf verletzungsbedingt absagen.

Einen beachtlichen 12. Platz erreichte noch Kilian Ortwein, LAZ Gießen Stadt und Land, Jugend M14, Block Wurf, 1.942 Punkte, Noa Franke-Bergmann, ebenfalls LAZ Gießen Stadt und Land, 31. mit 1.951 Punkten im Basis Block der M13 und Tizian Ortwein, JM12, LG Treis, Basis Block, mit 1.763 Punkten. Selina Hildebrand, W14, LAZ Gießen Stadt und Land, setzte bei den Mädchen ein großes Ausrufungszeichen und zeigte im Block Wurf ihre Qualitäten. Eine Punktzahl von 2.055 Punkten reichte am Ende für einen beachtlichen 5. Platz. Einen guten Block Wurf absolvierte Selina Werdecker, LAZ Gießen Stadt und Land, JW15. Sie erreichte mit einer Punktzahl von 1.967 Punkten den 12. Platz. Im Block Sprint/Sprung, Jugend W15, zeigten die Zwillinge Catherina und Vicrotia Werdecker, mit jeweils über 2.400 Punkten, dass sie ebenfalls zu den sehr guten, vielseitigen Athletinnen des LAZ Gießen Stadt und Land, zu zählen sind. Catharina Werdecker konnte sich mit einer Punktzahl von 2.483 Punkten den 7. Platz erkämpfen und Victoria Werdecker mit 2.442 Punkten, einen guten 10 Platz. In der Mannschaftswertung gelang den wJU16, mit Werdecker C., Werdecker V. und Hildebrand, noch ein guter 6. Platz. Bei den Jugendlichen W13 machten noch Alena Krug, LG Treis, mit 2.119 Punkten und Alina Moldt, ebenfalls LG Treis, mit 2.027 Punkten, auf sich aufmerksam, genau so wie Hanna Kaltenschnee, LAZ Gießen Stadt und Land, mit 1.375 Punkten (leider o.g.v. im Weitsprung).

Wir, der Vorstand des HLV Kreis 12 Gießen, gratulieren den Meistern und allen Top-Plazierten Athletinnen und Athleten.


Erich Grau, in krankheitsbedingter Abwesenheit von Clemens-Jonathan Grau




Trauer um Aiwar Balodis von Sven Hölkeskamp am 22.06.2013 13:09 Uhr
Der Leichtathletik- Kreis Gießen trauert um sein ehemaliges Vorstandsmitglied Aiwar Balodis, der im Alter von 78 Jahren verstarb. In Riga geboren, kam er gegen Kriegsende über Reichenberg (Sudetenland) nach Ober-Florstadt. Dort spielte er Fußball, und übernahm auch später die Verantwortung als Abteilungsleiter. Schon Im Sportkreis Friedberg wurde er Funktionär, und nach seinem Umzug nach Reiskirchen wandte er sich zunächst seiner TSG zu. Durch seinen Sohn Holger, den er als Schüler zu einer Hessenmeisterschaft im Waldlauf führte, stieß er zur Leichtathletik. Dem Wunsch der Gießener Sportkameraden, ein Amt zu übernehmen, verschloss er sich nicht. Er begleitete das Amt des Pressewartes von 1976 bis 1988 und versah gleichzeitig von 1984 bis 1988 das Amt des stv. Vorsitzenden im LA-Kreis Gießen. Im Leichtathletik Bezirk- Gießen war er ab 1991 bis zur Auflösung  Pressewart und Schriftführer.

Seine Verdienste wurden 1977, 1980 und 2000 mit den HLV-Ehrennadeln in Bronze, Silber und Gold gewürdigt. Der DLV verlieh ihm 1985 die Ehrennadel in Silber. Weitere Ehrungen erfuhr er vom Fußballverband, dem lsb h und nicht zuletzt beim 100-jährigen Jubiläum seiner TSG Reiskirchen den Landesehrenbrief.

Aiwar Balodis war ein Mann des Ausgleichs, er war der ruhende Pol und besaß die Gabe, aufkommende Diskussionen in die richtigen Bahnen zu lenken. Der Presseberichterstattung widmete er seine besondere Aufmerksamkeit. Besonders die Volksläufe, aber auch die Randsportarten, wie die Werfer, Geher und die Leistungen der Senioren fanden seine Aufmerksamkeit. Bezeichnend für sein journalistisches Gespür waren seine Randbemerkungen, die tiefgründig und tiefsinnig, aber niemals beleidigend waren.

Der Leichtathletik Kreis Gießen verliert mit Aiwar Balodis einen kompetenden Sportkameraden, dem ein ehrendes Andenken bewahrt wird.

Rudolf Ehmig

Seite:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38
Updates:

Webseite:

Updated: 03.05.2018

- Meldung KiLa

- Kreistag 2018

- Kampfrichterlehrgänge



Ausschreibungen:

Updated: 27.04.2018

- Regionsmeisterschaften Blockwettkampf

- Kreis-Mehrkampfmeisterschaften U14-U12 und Linden Cup U10

- Kreismeisterschaften Senioren u. 800m

- Kinderleichtathletik Hallensportfest U8 U10 Beginn 09:30 h

- Regionsmeisterschaften Männer, Frauen, Jugend und Schüler/innen über die Langstrecken



Ergebnisse:

Updated: 19.05.2018

- Kreiseinzelmeisterschaften für Jugend U14 und Kinder U12

- Kreishallenmeisterschaften U12 bis U14 Hallensportfest U10 und U16

- Herbstmeeting

- Offene Senioren Kreismeisterschaften mit 800 m U14 und U12

- Kreis Einzelmeisterschaften U12 U14