Nächste Wettkämpfe:


24.11.2018
Kreis Crossmeisterschaften

31.12.2018
Rahmenplan 2019

Neues aus dem Leichtathletik-Kreis-Gießen:

      +++ Ankündigung! Herbsttagung HLV Kreis Gießen 07.12.2018 in Linden      

Wettkampfsport / Gemeinsame Kreismeisterschaften Gießen Wetzlar Männer, Frauen,männliche und weibliche Jugend, U20/U18/U16 von Erich Grau am 09.07.2013 11:17 Uhr
+++Laurenz Costa, LAZ Gießen Stadt und Land, kehrt auf die Tartanbahn zurück?!?!

Die HLV Kreise, Gießen und Wetzlar, taten sich zusammen und richteten ein hervorragend organisiertes Leichtathletik-Meeting, in einem der mittlerweile wenigen, wunderschönen Leichtathletik Stadien, dem Stadion Wetzlar, aus. Trotz Zusammenlegung der beiden Kreise, fand sich eine sehr überschaubare Anzahl (Ferien Hessen, andere Meetings z.B. DM Ulm,Trainingscamps, verletzungsbedingte Absagen, etc., etc.) von Leichtathleten/Innen, am Samstag den 06.07.2013, in Wetzlar, unter fast optimalen, äußeren Bedingungen (teilweise starker Gegenwind auf der Sprintgeraden) ein, um Kreismeister zu küren, in den JG Männer, Frauen,männliche und weibliche Jugend, U20/U18/U16. Durch die Zusammenlegung der beiden Kreise, fand auch, wie in der Ausschreibung angekündigt, eine zusammengelegte Wertung statt.

Für die herausragende Leistung des Tages sorgte ein Athlet der LG Wetzlar. Nico Althenn, der im Speerwurf zu überzeugen wusste. Er warf in der männlichen Konkurrenz, seinen Speer 69,28 m weit."Nun ist endlich der Knoten geplatzt", sagte Althenn nach seinem Superwurf. Wir vom Kreis Gießen gratulieren recht herzlich zu dieser guten Wurfleistung.

Den Hochsprung der Frauen gewann Leonie Spielmann, LAZ Gießen Stadt und Land, vor Ina Höss, LG Wettenberg. Beide übersprangen 1,50 m. Den Weitsprungtitel holte sich bei den Frauen Ina Höss, LG Wettenberg, mit einer Weite von 4,76 m. Im Feld der Männer bekamen die Zuschauer ein bekanntes Gesicht zu sehen. Laurenz Costa, LAZ Gießen Stadt und Land, wollte es wieder einmal wissen."Ich will jetzt voll und ganz in der Leichtathletik aktiv werden", sagte er am Rande des Wettkampfes. Den Sprint gewann Costa vor Brückmann, LG Wettenberg, in 11,36 Sek., Brückmann 11,82 Sek. Brückmann konnte sich anschließend im 200 m Lauf der Männer, in die Siegerliste eintragen. In 23,59 Sek. gewann der Wettenberger vor Kai Bemelmanns LAZ Gießen Stadt und Land, 24,55 Sek. Den Weitsprung gewann Johannes Remy, LAZ Gießen Stadt und Land, mit 5,75 m. Das Kugelstoßen und der Diskuswurf ging ebenfalls an das LAZ Gießen. Mit einem Doppelpack holte sich Andreas Ringleb beide Titel. Die Kugel wurde auf 10,79 m gestoßen und der Diskus schlug bei 27,76 m ein. In der Altersklasse der MJ U18 plazierte sich Paul Meindl-Schmidt, LAZ Gießen Stadt und Land, im 100 m Sprint, in einer Zeit von 13,04 Sek. auf Platz 4 und im 200 m Lauf in 25,90 Sek. auf den 3. Platz. Im 110 m Hürdenlauf bestätigte Marius Kreide, LAZ Gießen Stadt und Land, seine derzeit sehr gute Form. In guten 14,85 Sek. lief er zum Sieg. Sein Mannschaftskollege Felix Repp kam als 2. ins Ziel, mit 15,25 Sek. Repp brach nach dem Hürdensprint den Wettkampf ab."Ich habe leichte muskuläre Probleme und will nichts riskieren vor den DM" sagte Repp. Kreide setzte anschließend noch einen weiten Satz in die Grube und holte sich den Vizetitel im Weitsprung mit 6,09 m. Bei den WJ U18 konnte sich Johanna Schubert, TSG Alten Buseck, den 3. Platz im Hürdensprint, in 16,80 Sek. erkämpfen. Ihre Mannschaftskollegin Jana Muscheid, TSG Alten Buseck, holte sich im Weitsprung, mit 4,81 m den Vizetitel. Ganz vorn landete Muscheid im Speerwurf, den sie mit 28,34 m, vor Johanna Schubert, ebenfalls TSG Alten Buseck, 26,29 m,gewann. In der Altersklasse WJ U20, konnte sich Carla Remy, LAZ Gießen Stadt und Land, über 200 m auf den 1. Platz schieben, in 29,50 Sek. siegte sie in einem sehr überschaubaren Teilnehmerfeld. Einen 3-fach Erfolg konnte Alexa Pausch, TSG Alten Buseck, feiern. Sie siegte mit 4,67 m im Weitsprung, 9,48 im Kugelstoßen und 34,60 m im Speerwurf der WJ U20. Mit drei Vizetiteln im Gepäck beendete der TV Großen Lindener, Jannick Eckhard, diese Kreissmeisterschaften. Sowohl im 100 m Sprint, 12,25 Sek., Weitsprung, 5,58 m, als auch im Kugelstoßen, 10,62m, belegte Eckhard 2. Plätze. Im Speerwurf konnte sich sein Mannschaftskamerad Luk Bayors, mit 36,21 m den Vizetitel sichern. In der Altersklasse der Jugendlichen M15 dominierte Julius Grau, LAZ Gießen Stadt und Land, die 100 m, in mäßigen 12,43 Sek. und holte sich den Meistertitel vor Lars-Erik Walter, TSG Alten Buseck, 13,07 Sek. und Niklas Harsy, LAZ Gießen Stadt und Land, 13,36 Sek. Harsy holte sich anschließend im 300 m Lauf seinen Titel, in einer Zeit von 40,34 Sek.

Die 80 m Hürden entschied Julius Grau, LAZ Gießen Stadt und Land, ebenfalls für sich. In neuer, persönlicher Bestzeit von 11,42 Sek. holte sich Grau auf dieser Strecke den 2. Titel."Zwischen den Hürden fühlt es sich schon ganz gut an, über der Hürde und nach der Hürde ist noch viel Luft nach oben", sagte der Steinmühlen Schüler aus dem Ebsdorfergrund, im Hinblick auf die SD und DM. Daniel Kraft, LG Wetzlar, noch immer von Verletzungen geplagt, sprang die größte Weite in die Grube und siegte mit einer Weite von 5,81 m. Den dritten Platzt belegte Lars-Erik Walter, TSG Alten Buseck, 4,75 m. Der Wettenberger Mike Schneider reihte sich ebenfalls bei den Meistern ein. Schneider gewann das Kugelstoßen mit 11,98 m und den Diskuswurf mit 34,94 m. Hier belegte Kraft den 3. Rang mit 32,93 m. Im Speerwurf hatte dann wieder Daniel Kraft die Nase, respekt. die Speerspitze, vorn. Er besiegte Julius Grau, LAZ Gießen Stadt und Land, denkbar knapp. 40,08 m standen bei Kraft zu Buche, während Grau den Speer 39,92 m weit warf und sich mit dem 2. Platz zufrieden geben musste.

Das 100 m Finale der Jugend U14 gewann Mark Nagel, LAZ Gießen Stadt und Land, in 13,98 Sek. Den Diskus warf Jan Reuschling, LG Wettenberg, mit 32,03 m zum Sieg und den Speer warf Reuschling ebenfalls mit guten 43,48 m zum Meistertitel. Drittplazierter, Mark Nagel, kam auf eine Weite von 25,13 m.

Bei den Jugendlichen W15, wusste nach längerer Verletzungspause, Laura Becker, LAZ Gießen Stadt und Land, zu gefallen. Im 100 m Sprint lief sie in guten 13,34 Sek. zum Sieg. Meisterehren heimste Laura Becker außerdem im Weitsprung, 4,67 m und als starke Schlußläuferin in der 4 x 100 m Staffel, zusammen mit Blank, Rühl und Janoth, in 55,25 Sek.,ein. "Ich bin sehr zufrieden, nach meiner Verletzung wieder so gut in Tritt zu kommen, die 100 m Zeit hätte ich mir besser gewünscht. Denke das es jetzt wieder aufwärts geht, wenn ich wieder voll trainieren kann. Die Staffel war toll, trotz der nicht optimalen Wechsel, da ist noch was drin", sagte eine strahlende Laura Becker. Dana Bank, LAZ Gießen Stadt und Land und Selina Werdecker, ebenfalls LAZ Gießen Stadt und Land, taten es Becker im Kugelstoßen und Diskuswerfen gleich. Bank gewann das Kugelstoßen mit einer Weite von 8,99 m und Werdecker warf den Diskus 19,70m weit. Außerdem trug Werdecker sich zusätzlich noch in die Siegerliste beim Speerwurf ein. Ein Wurf von 22,51 m brachten ihr den Sieg. Zu erwähnen ist noch Theresa Krämer, LAZ Gießen Stadt und Land, die einen 2. Platz, mit 48,41 Sek. über die 300 m Strecke erlief.

Bei den Jugendlichen W14 sicherte sich Carolin Rühl, LAZ Gießen Stadt und Land, im 100 m Sprint, in einer Zeit von 14,54 Sek., den 3. Platz, gefolgt von Ihrer Mannschaftskameradin, Anna Lina Janoth, 14,55 Sek. und Theresa Krämer, 15,04 Sek.

Die Wettenbergerin Alicia Langer belegte im 80 m Hürdenlauf den 3. Platz, 14,62 Sek. und im Hochsprung hatte Carolina Rühl, LAZ Gießen Stadt und Land, die Nase ganz weit vorn. Sie siegte mit übersprungenen 1,30 m. Den Kugelwettbewerb entschied die Wettenbergerin Alicia Langer für sich, mit 9,59 m. Außerdem erkämpfte sie im Weitsprung, vor den beiden Giessenerinnen Janoth und Rühl, den 2. Platz, mit einem Satz von 4,45 m. Im Speerwurf hieß es dann auch wieder, Langer 2. mit 26,29 und Reuschling 3. mit 21,10 m.

-Erich Grau, in Vertretung von Clemens-Jonathan Grau-

Wir, der Vorstand des HLV Kreis 12 Gießen, gratulieren allen Athletinnen und Athleten, die sich diesen Kreismeisterschaften gestellt hatten und Meisterehren für den Kreis Gießen erkämpften.

Ein ganz besonderer Dank gilt den vielen, freiwilligen Helferinnen und Helfern.

Wettkampfsport von Erich Grau am 08.07.2013 10:08 Uhr
+++WM Nominierung

Der Kreisvorstand HLV Kreis 12 Gießen, gratuliert Lisa Mayer zur WM-Nominierung und zum neunen 100 m Bezirksrekord (11,63 Sek.)

Wettkampfsport / Kreismeisterschaften der Männer, Frauen, männliche und weibliche Jugen, U20/U18/U16, 06.07.2013 in Wetzlar von Erich Grau am 06.07.2013 16:13 Uhr
+++Impressionen von der Veranstaltung, Bericht folgt




Wettkampfsport / Regions-Langstaffel-Meisterschaften Linden von Erich Grau am 05.07.2013 19:42 Uhr
+++Will, Strübel und Schiefer, neue Regions-Langstaffel-Meister über 3 x 800m

192 Teilnehmer/Innen, aus 15 Vereinen, fanden sich am Mittwoch, den 03.07.2013, in Linden ein, um die Meisterschaft in der Regions-Langstaffel, auszutragen. "Natürlich hatte der Sommer ein Einsehen mit den Athleten und schaltete, just zu dem Tag, einen Gang zurück und bedachte die Athleten/Innen, die Himmelsschleusen öffnend, mit kühlendem Nass".

Unbeeindruck von den Witterungsbedingungen, gingen die Athleten und Athletinnen auf die Titeljagt und boten den vielen Zuschauern, packende Staffelläufe.

Besonders tat sich, als neuer Regionsmeister, 3x800 Meter, männliche Kinder U10, die LAZ Gießen Stadt und Land-Staffel, mit Will, Strübel und Schiefer, hervor. In 9:07,34 Minuten liefen die Drei zum Gold. Die Plätze 5 + 6 gingen an den TV Großen - Linden, knapp vor der TSG Alten-Buseck, dem ASC Licher Wald und dem TV Großen-Linden II, die die Plätze 7, 8 und 9 belegten. Bei den männlichen Kindern U12, 3x800 Meter, belegte die Staffel der LG Wettenberg einen sehr guten 2. Platz. In der Zeit von 8:39,80 Minuten liefen Behnen, Schneider und Langer zu Silber. Der Bronzeplatz ging an das LAZ Gießen Stadt und Land, mit Karger, Galfe und Örtel, in 8:45,82 Minuten. In der Altersklasse männliche Jugend U14, erkämpften sich die Mannen Rogolowski,Wolff und Ludwig, ASC Licher Wald, in 9:27,36 Minuten, den 4. Platz.

Einen tollen 2. Platz errangen die weiblichen Jugendlichen U16, Wolff, Pack, Rosenbaum, in einer Zeit von 8:39,41 Minuten. In der Altersklasse WJ U14, belegte der TV Großen-Linden die Plätze 5 und 8, in jeweils 9:15,35 Minuten und 9:28,09 Minuten. Der 4. und der 5. Plaltz ging bei den weiblichen Kindern U12, an die TSG Alten-Buseck, mit Schmidt, Thode, Heyne, in 9:27,96 Minuten und dem LAZ Gießen Stadt und Land, mit Werdecker, Riehm und Schemann, in 9:27,96 Minuten.  Auf Platz 7 kämpfte sich die Staffel des ASC Licher Wald. In der Altersklasse weibliche Kinder U10, wurde noch einmal eine Silbermedaille erkämpft. Vizemeister wurde die Staffel um Riegel, Becker und Yobas, vom LAZ Gießen Stadt und Land,in einer Zeit von 9:58,20 Minuten. Auf Platz 6 schob sich die Staffel vom ASC Licher Wald vor dem TV Großen-Linden, Platz 7.

Wir, der Vorstand des HLV Kreis 12 Gießen, beglückwünschen alle Meister und Plazierten recht herzlich

Wettkampfsport / Regionslangstaffel U10,U12,U14,U16,U18,Männer,Frauen von Erich Grau am 05.07.2013 11:16 Uhr
+++Impressionen von der Veranstaltung, Bericht folgt!






Wettkampfsport / SDM M/F/U18 von Erich Grau am 01.07.2013 12:39 Uhr
+++Kreisathleten Nico Gremm und Felix Repp,

beide LAZ Gießen Stadt und Land, lösen Ticket für die DM in Rostock.

"Ein insgesamt zufrieden stellendes Wochenende für unsere Kreisathleten", so resümierte der Cheftrainer des LAZ Gießen Stadt und Land, Markus Czech, das Abschneiden seiner Mannen, bei den Süddeutschen Meisterschaften der Männer/Frauen/U18, im Bayerischen Regensburg. "Zumal der Wettergott auch dieses Mal nicht aus dem Leichtathletiklager zu kommen schien, denn am Samstag regnete es den ganzen Tag und durch den Wind war es auch für die Athleten und Zuschauer nicht gerade angenehm", fügte Czech ergänzend an.

Felix Repp lief am Samstag die 110 m Hürde und peilte die Quali (15,00 Sek.) für die DM, U/18, in Rostock an. Im Vorlauf noch bei 15,17 Sek. und der Quali für das Finale, schaltete er im Finale noch einen Gang höher und lief die 110 m Hü in 14,96 Sek. Das bedeutete Bronze und die Quali für die DM. Neben Repp war Nico Gremm für die 100m und 200m gemeldet. Es sollte Gremms großer Tag werden. "Nach den letzten Wochen, mit muskulären Problemen, war ich mir nicht sicher, ob er auch drei schnelle Sprints überstehen würde", äußerte sich ein skeptischer Czech. Gremm lief den Vorlauf gleich in persönlicher Bestzeit von 11,15 Sek. und zog in den Zwischenlauf ein. Im Zwischenlauf verbesserte er noch einmal seine Bestzeit auf sagenhafte 11,07 Sek. (Nico Gremm ist Jahrgang 97). Damit ging er als Zweitschnellster in den Finallauf eines sehr stark besetzten Feldes, vor allen Dingen durch den Jahrgang 96. Ein packendes Rennen wurde den Zuschauern geboten. In einem Foto-Finish, die ersten vier Sprinter lagen nur 5/100 Sek. auseinander, musste letztendlich der Sieger und die Plazierten, ermittelt werden. Nico verpasse einen Podestplatz denkbar knapp, nämlich um nur 1/100 Sek. und belegte den 4. Platzt in sehr guten 11,15 Sek. Zu erwähnen wäre noch Marius Kreide, der am Samstag, neben Repp, ebenfalls für die Hürde gemeldet hatte, leider jedoch nach einem Fehlstart im Vorlauf, disqualifiziert wurde. Wie sagte Czech:"Vermutlich war der Fehlstart seiner Nervosität geschuldet. Das passier wohl fast jedem Athleten mal in seiner Karriere."

Der zweite Tag, Sonntag, bot vom Wetter her, ein freundliches Bild. Felix Repp trat im Weitsprung an. Sprang eine gute Serie, in einem Klassefeld, zwischen 6,50m und 6,65m. Mit seinem 5. Versuch von 6,65 errang er den 5. Platz. Auch hier war es sehr knapp, was die Entscheidungen anbetraf. Der Viertplazierte sprang nur 2 cm weiter als Repp.

Auch Nico Gremm startete am Sonntag noch einmal, die 200m. Bekam jedoch leider im Vorfeld über die 200m, nach 150 m die schon befürchteten muskulären Probleme und konnte das Rennen nicht mit vollem Tempo beenden. Nico lief aber mit 23,02 Sek.neue Bestzeit.

Marcel Breitkopf, bei den Männern startend, hatte sich für den Stabhochsprung qualifiziert. "Leider lief es überhaupt nicht wie geplant", so Czech. "Durch seine enorme technische Entwicklung der letzten Wochen und vor allen Dingen durch seine schnelle Anlaufgeschwindigkeit, würden seine Wettkampfstäbe zu weich. Sich spontan in großen Höhnen auf einen eigentlich noch zu harten Stab einzustellen, war diesmal eine noch zu hohe Herausforderung". Er blieb bei Anfangshöhe von 4,60 m und einem guten 9. Platz.

Wir, der Vorstand des HLV Kreis 12 Gießen, gratulieren recht herzlich zu den guten Leistungen

-Erich Grau, in krankheitsbedingter Abwesenheit von Clemens-Jonathan Grau-

Seite:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41
Updates:

Webseite:

Updated: 30.05.2018

- Vereinsupdate: TSV 1907 Londorf

- Vereinsupdate: LAZ Gießen - TV 07 Watzenborn-Steinberg

- Datenschutzseite



Ausschreibungen:

Updated: 25.09.2018

- Kreis Crossmeisterschaften

- Herbstmeeting

- Rahmenplan 2019

- Kreis-Mehrkampfmeisterschaften U14-U12 und Linden Cup U10

- Kinderleichtathletik



Ergebnisse:

Updated: 22.09.2018

- Herbstmeeting

- Kreismeisterschaften Senioren u. 800m

- Kinderleichtathletik

- Kreis-Mehrkampfmeisterschaften U14-U12 und Linden Cup U10

- Kreiseinzelmeisterschaften für Jugend U14 und Kinder U12